t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Brand in Asylunterkunft in Hattersheim: Bewohner festgenommen


Haus unbewohnbar
Brand in Asylunterkunft – Bewohner festgenommen

Von afp, t-online
Aktualisiert am 16.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Die abgebrannte Asylunterkunft in Hattersheim: Die Polizei nahm einen 18-Jährigen fest.Vergrößern des BildesDie abgebrannte Asylunterkunft in Hattersheim: Die Polizei nahm einen 18-Jährigen fest. (Quelle: 5vision.media)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hattersheim ist das Haus unbewohnbar. Die Polizei hat einen der Bewohner festgenommen.

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Hattersheim hat die Polizei einen Bewohner festgenommen. Der 18-Jährige soll das Feuer vorsätzlich gelegt haben, wie die Polizei Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Er wurde zunächst einer psychiatrischen Einrichtung überstellt. Eine Vorführung vor einem Haftrichter war für den weiteren Tagesverlauf geplant.

Der Brand war am Mittwochabend ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei Wiesbaden am Donnerstag mit. Bei einem Feuerwehrmann bestand der Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung. Das Feuer brach am Mittwochabend in dem dreistöckigen Gebäude aus. Die knapp 40 Bewohner konnten die Unterkunft selbstständig verlassen.

Sie wurden zunächst im Gerätehaus der Feuerwehr versorgt, bevor sie durch die Stadt anderweitig untergebracht werden konnten. Die Unterkunft ist den Beamten zufolge bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Warum der Brand ausbrach, blieb zunächst unklar. Erste Ermittlungen wiesen auf die Küche im Dachgeschoss als Ausbruchsort hin. Die Ermittlungen dazu werden durch die Brandexperten der Kriminalpolizei in Sulzbach übernommen, so die Polizei.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Westhessen am 16. Februar 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website