t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Messerattacke in Frankfurt: Mann bei Massenschlägerei getötet


Mann mit Messer niedergestochen
Massenschlägerei in Frankfurt endet tödlich

Von t-online, son

Aktualisiert am 15.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Die Polizei sichert den Tatort: Der Vorfall ereignete sich auf dem Gelände eines örtlichen Fußballvereins.Vergrößern des BildesDie Polizei sichert den Tatort: Der Vorfall ereignete sich auf dem Gelände eines örtlichen Fußballvereins. (Quelle: 5VISION.NEWS)
Auf WhatsApp teilen

Zwei Gruppen geraten im Stadtteil Unterliederbach aneinander. Dabei zückt ein Mann ein Messer – das hat fatale Folgen.

Bei einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen ist am Freitagabend in Frankfurt ein 31-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde bereits ein 30 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen. Er soll im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags vorgeführt werden.

Beide Gruppen waren am späten Abend in der Hans-Böckler-Straße im Stadtteil Unterliederbach aufeinandergetroffen. Wie ein Reporter berichtete, kam es auf dem Gelände eines dort ansässigen Fußballvereins zu einer Massenschlägerei. Dabei wurde der 31-Jährige laut Polizeiangaben mit einem Messer niedergestochen. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die bereits alarmierten Rettungskräfte verstarb er noch am Tatort.

Nach Informationen der "Hessenschau" ergriffen einige der beteiligten Personen beim Eintreffen der Einsatzkräfte die Flucht. Der 30-jährige Tatverdächtige soll sich selbst der Polizei gestellt haben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main vom 15. Juni 2024
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website