t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Fäkalienflut in Hamburg: Polizeiwache am Hauptbahnhof musste schließen


Polizeiwache wegen Fäkalienflut seit Monaten geschlossen

Von t-online, mkr

13.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof: Seit Monaten ist sie geschlossen.Vergrößern des BildesDie Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof: Seit Monaten ist sie geschlossen. (Quelle: Winfried Rothermel/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Sicherheitswache der Polizei am Hamburger Hauptbahnhof ist seit Monaten geschlossen. Nun wurde der tatsächliche Grund für die Schließung bekannt.

Seit Anfang Juni ist die gemeinsame Wache von Bundespolizei und Landespolizei Hamburg am Hachmannplatz – direkt neben dem Hauptbahnhof – geschlossen. In einer Pressemitteilung gab die Polizei Hamburg seinerzeit an, dass diese "aufgrund von Bauarbeiten bis auf Weiteres" geschlossen sei.

Konkrete Gründe wurden nicht genannt – auch nicht, wie lange die Wache geschlossen bleiben soll. Zumindest ersteres wurde jetzt, rund vier Monate später, bekannt. In einer Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage der CDU heißt es, dass es eine "massive Gebäudeverunreinigung, versucht durch eine technisch bedingte Verstopfung im Toilettenbereich" gegeben habe.

Hamburg: Fäkalien fluten gesamtes Gebäude

"Austretende Fäkalien hatten den gesamten Gebäudebereich geflutet und in der Folge Interieur, mobile Einbauten sowie feste Gebäudeteile (Fußboden und Wände) zum Teil erheblich beschädigt" heißt es weiter. Laut NDR sei der Wasserrohrbruch so schlimm gewesen, dass sogar der Empfangstresen und der Bodenbelag aufgequollen seien. Das gesamte Gebäude habe laut einer Bahnsprecherin saniert werden müssen.

Wann die Wache wieder geöffnet wird, ist unklar. Auf Nachfrage der "Mopo" verwies die Polizei auf die genannte Pressemitteilung und teilte mit, dass es keinen neuen Stand gebe. Laut NDR soll in der kommenden Woche in dem Bereich der Bundes- und Landespolizei ein neuer Boden verlegt werden. Mitarbeitender der DB Sicherheit würden die Räume bereits wieder nutzen.

Um vor Ort ansprechbar zu bleiben, ist laut Senatsantwort eine Doppelstreife der Polizei im Bereich des Hachmannplatz organisiert worden. Daneben könnten sich Ratsuchende mit ihren Anliegen auch an das Bundespolizeirevier im Hauptbahnhof oder das Polizeikommissariat 11 am Steindamm 82 wenden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website