Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Exorbitante Fernwärme-Rechnung: YouTube-Star soll 1,6 Millionen Euro zahlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextModehaus macht nach 161 Jahren dichtSymbolbild für einen TextTV-Star bittet um EntschuldigungSymbolbild für einen TextBaby totgeschüttelt – Vater äußert sichSymbolbild für einen TextJudith Rakers spricht über ihr AussehenSymbolbild für einen TextDas ist der Held von BrokstedtSymbolbild für einen TextCaro Daur ohne Hose im SchneeSymbolbild für einen TextStiefkinder von Delling: Wende im Streit?Symbolbild für einen TextZugattacke: Stand der Täter unter Drogen?Symbolbild für einen TextSchüsse auf Rockerboss: Frau vor GerichtSymbolbild für ein VideoTodesopfer waren Schüler in Neumünster

Mann soll 1,6 Millionen Euro für Fernwärme zahlen

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 23.11.2022Lesedauer: 1 Min.
"Merkt ihr eigentlich noch was?": In einem Video lässt Timo Sievert seiner Wut über ein Fernwärme-Schreiben freien Lauf. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Timo Sievert aus Norderstedt ist kürzlich in ein neues Haus gezogen. Jetzt soll er über 1,6 Millionen Euro zahlen – für eine Heizrechnung.

Timo Sievert hat kürzlich ein Haus in Harksheide in Norderstedt bezogen. Die Wohnfläche beträgt rund 150 Quadratmeter. In einem Brief haben ihm die Stadtwerke mitgeteilt, dass sein Jahresverbrauch bei 9.840.000 kWh läge. Die Rechnung betrage demnach 1.647.620,33 Euro pro Jahr, wie er in einem am Dienstag veröffentlichen YouTube-Video erzählt. Zunächst hatte "Tag24" berichtet. Das Video sehen Sie oben oder hier.

Timo Sievert ist Feuerwehrmann und HSV-Fan. Regelmäßig beschwert er sich auf seinem Youtube-Kanal "Der Sievi" über die Missstände im Feuerwehralltag. SAT.1 nannte ihn einst den "lautesten Feuerwehrmann" Deutschlands.

Stadtwerke Norderstedt: "Systemfehler" schuld an falscher Rechnung

In dem Video lässt Timo Sievert seinem Unverständnis freien Lauf. Mit hochrotem Kopf hält er den Brief in die Kamera: "Ganz ehrlich, wenn ich so viel verbrauchen würde, ohne Mist, dann würde ich ganz Norderstedt heizen, Mann." Im Anschluss appelliert er an den Absender des Briefs: "Stadtwerke Norderstedt, das kann man viel, viel besser."

"Tag24" erklärte Unternehmenssprecher Oliver Weiß, wie es zu dem fälschlichen Brief gekommen sei: "Schuld ist ein Systemfehler." Als Sievert neu einzog, sei der Jahresverbrauch des vorherigen Bewohners für die Prognose des künftigen Verbrauchs genommen worden. Die Fernwärmezähler im Netz der Stadtwerke messen demnach immer in Megawattstunden, den Kunden würden Preis und Verbrauch aber in Kilowattstunden kommuniziert. Beim Nutzerwechsel sei es dann zum Umrechnungsfehler gekommen. Die Rechnungssumme müsse deswegen um den Faktor 1.000 nach unten korrigiert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • tag24.de: "Mann soll 1,6 Millionen Euro für Fernwärme zahlen und rastet aus"
  • "Der Sievi" auf Youtube: "Deutschlands lautester Feuerwehrmann || SAT.1 Dokumentation über den Sievi"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Verteidiger: Ibrahim A. könnte unter Drogen gestanden haben
Von Markus Krause, Beatrice von Braunschweig
DeutschlandNorderstedtSat.1YouTube

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website