t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Großeinsatz in Hamburg: Bewohner stirbt bei Brand in Bungalow


Mehrere Autos zerstört
Bewohner stirbt bei Brand in Bungalow

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 08.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Feuerwehrmann steht vor den ausgebrannten Fahrzeugen: Eine Person fiel den Flammen zum Opfer.Vergrößern des BildesEin Feuerwehrmann steht vor den ausgebrannten Fahrzeugen: Eine Person fiel den Flammen zum Opfer. (Quelle: HamburgNews / Christoph Seemann)
Auf WhatsApp teilen

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus ist ein Mensch ums Leben gekommen. Die Anwohner mussten während der Löscharbeiten evakuiert werden.

Bei einem Brand in einem Bungalow im Stadtteil Tonndorf ist eine männliche Person gestorben. Das Feuer sei am Donnerstagmorgen aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Hamburg t-online. Das Haus im Sonnenweg sei "sehr intensiv bewohnt", weshalb es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen sei.

Die Feuerwehr Hamburg warnte aus diesem Grund über die Handy-App "Katwarn" Anwohner in den umliegenden Straßen. Betroffen von den Rauchgasen seien die Schillstraße und Sonnenredder, hieß es. Laut Polizei wurden mehrere Bewohner der umliegenden Häuser evakuiert. Weitere Verletzte gebe es nach aktuellen Erkenntnissen nicht.

Hamburg: Mann kommt in Flammen ums Leben

Einsatzkräfte fanden den leblosen Mann den Angaben zufolge im Anschluss an die ersten Löscharbeiten. Die Ermittlungen der Polizei zur Identität sowie zur Todesursache dauern noch an.

Bei dem Feuer brannten auch mehrere Autos sowie ein Wohnmobil aus, wie Fotos eines Reporters vor Ort zeigen. Wegen der vielen Einrichtungsgegenstände musste die Feuerwehr ihre Löscharbeiten immer wieder aufnehmen, da Teile des Brandortes erneut entflammten, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist den Angaben zufolge noch unklar.

Der Sonnenweg musste während der Einsatzmaßnahmen teilweise gesperrt werden, wegen der Nachlöscharbeiten wird die Sperrung laut Polizei aller Voraussicht nach noch bis in die frühen Donnerstagabendstunden andauern.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit Pressestelle der Feuerwehr Hamburg
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Hamburg vom 8. Dezember 2022
  • warnungen.katwarn.de: Meldung der Feuerwehr Hamburg
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website