t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Bewaffnete rauben Juwelier in der City aus – "relativ hoher Wert"


Unbekannte rauben Juwelier aus – offenbar zwei Millionen Euro Schaden

Von t-online, dpa, pb, mkr

Aktualisiert am 21.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Tatort in Hamburg: Laut dem Inhaber soll Schmuck im Wert von zwei Millionen Euro geraubt worden sein.Vergrößern des BildesTatort in Hamburg: Laut dem Inhaber soll Schmuck im Wert von zwei Millionen Euro geraubt worden sein. (Quelle: Blaulicht-News)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Drei Räuber haben in einem Hamburger Juweliergeschäft Beute gemacht. Einer von ihnen bedroht die Angestellten mit einer Schusswaffe.

In Hamburg haben drei Unbekannte ein Juweliergeschäft in der Innenstadt ausgeraubt. Die Tatverdächtigen waren am frühen Dienstagabend in den Laden in Hamburgs Innenstadt gegangen, hatten dort mit zwei Vorschlaghämmern Vitrinen eingeschlagen und hochwertigen Schmuck sowie Uhren erbeutet, wie ein Sprecher der Polizei Hamburg am Mittwochmorgen sagte.

Der Raub ereignete sich um kurz nach 17.30 Uhr in einem Geschäft in der Neuen ABC-Straße. Den Angaben zufolge hatte ein Täter bei dem Überfall eine Schusswaffe bei sich, mit der er die Angestellten im Geschäft bedrohte, während zwei weitere Täter den Schmuck aus den Vitrinen nahmen.

Hamburg: Täter flüchten auf E-Scootern zu S-Bahnstation

Zum genauen Wert der Beute machte der Sprecher keine Angaben. Der Inhaber des Geschäfts sagte einem Reporter vor Ort, dass ein Schaden von mindestens zwei Millionen Euro entstanden sei – möglicherweise auch mehr. Laut dem "Abendblatt", das zuerst über den Fall berichtete, soll der Schmuck einen "relativ hohen Wert" haben. Dies bestätigte die Polizei.

Nach den Tätern, die auf E-Rollern geflüchtet seien, wurde anschließend gesucht. Eine Spur führte zum S-Bahnhof Stadthausbrücke, verlief sich dort jedoch. Zwei E-Roller sowie schwarze Handschuhe, welche die Täter vermutlich trugen, wurden sichergestellt, wie es weiter von der Polizei hieß.

Suche mit Spürhund

Die Polizei war am Abend mit einem Spürhund im Einsatz. Auch bei dem Juwelier wurden noch Spuren gesichert. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Nach etwa dreieinhalb Stunden der Fahndung, die "ohne besondere Ergebnisse" verlief, wurde die Suche nach den Tätern vorerst beendet.

Weitere Details und Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. Zuletzt kam es im Hamburger Stadtgebiet immer wieder zu Überfällen auf Boutiquen und Juweliere, zuletzt in einem Einkaufszentrum in Poppenbüttel (Hier lesen Sie mehr dazu).

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit dem Lagedienst der Polizei Hamburg
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website