t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg | Stall in Flammen: Neun Pferde sterben, Polizei erschießt ein Tier


Brennendes Tier erschossen
Pferdestall in Flammen – neun Tiere sterben

Von dpa, ads

Aktualisiert am 02.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Der Stall brannte lichterloh: Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist bislang nicht bekannt.Vergrößern des BildesDer Stall brannte lichterloh: Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist bislang nicht bekannt. (Quelle: HamburgNews)
Auf WhatsApp teilen

Zahlreiche Einsatzkräfte im Einsatz: Ein Feuer bricht auf einem Reiterhof in Hamburg aus. Für neun Pferde kommt jede Hilfe zu spät.

Bei einem Brand in einem Pferdestall im Hamburger Ortsteil Rahlstedt sind am frühen Donnerstagmorgen neun Pferde verendet. Ein Tier, das sich brennend selbst befreien konnte, wurde von den Polizeibeamten erschossen. "Es musste von seinem Leid erlöst werden", sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei Hamburg t-online. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, wie die Polizei mitteilte.

Der Brand demnach gegen 4.30 Uhr aus. In dem Stall seien zehn Pferde untergebracht gewesen. Das Dach des Stalls sei durch den Brand eingestürzt, teile die Feuerwehr mit. Sie war mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Restlöscharbeiten dauerten zunächst an.

Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angabe machen. Auch die Schadenshöhe war noch unbekannt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Lagezentrum der Polizei Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website