t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Kiel: "Fridays For Future" wollen mit Fahrraddemo Autobahn lahmlegen


Fahrraddemo in Kiel
"Fridays For Future" will Autobahn lahmlegen

Von t-online, mkr

24.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Fahrraddemonstration auf einer Autobahn (Symbolbild): In Kiel müssen sich Autofahrer am Freitag auf Verkehrsbehinderungen einstellen.Vergrößern des BildesFahrraddemonstration auf einer Autobahn (Symbolbild): In Kiel müssen sich Autofahrer am Freitag auf Verkehrsbehinderungen einstellen. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die nächste Klimaschutzgruppe macht mobil: Kurz vor dem Wochenende wollen Aktivisten mit ihren Fahrrädern über eine Autobahn im Norden ziehen. Was sie fordern.

Die Gruppe "Fridays For Future" hat für Freitag, 25. August, zu einer Fahrraddemo in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel aufgerufen. Die Klimaaktivisten von der A215 über die B76 bis zum Exerzierplatz ziehen. Sie wollen damit unter anderem gegen den Autobahnausbau protestieren.

Ursprünglich hatte die Gruppe eine andere Route geplant, die Demo sollte auch über den Theodor-Heuss-Ring gehen. In den Gesprächen mit der Polizei und dem Ordnungsamt hätten die Demonstrationsanmelder die Idee jedoch verworfen, wie ein Sprecher der Stadt Kiel t-online sagte. So soll ein Verkehrschaos verhindert werden. "Wir nehmen Rücksicht auf die Kieler und Kielerinnen", sagte eine Sprecherin von, "Fridays for Future" in einer Pressemitteilung.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Fridays For Future" in Kiel: Bundesregierung verfehlt Klimaziele

Los geht es am Freitag um 14 Uhr. Mit ihren Fahrrädern starten die Demonstranten auf dem Exerzierplatz, dann geht es nach Angaben von "Fridays For Future" über die Autobahnauffahrt auf die Bundesstraße. Anschließend wollen sie über den Schützenwall, Westring und Kronshagener Weg zurück zum Exerzierplatz ziehen. Die Stadt Kiel hat die Route genehmigt.

Mit der Fahrraddemonstration, die für bis zu 500 Personen genehmigt ist, wollen die Aktivisten nach eigenen Angaben auf die Verfehlung der Bundesregierung bei den selbstgesteckten Klimaschutzzielen im Verkehrsbereich aufmerksam machen. "Der maßlose Autobahnausbau wie bei der A 20 oder A 21 muss gestoppt werden", sagte ein weiterer Sprecher von "Fridays for Future" in der Mitteilung. Stattdessen fordere man Investitionen in Bus, Bahn und Fahrradverkehr.

In wenigen Wochen ruft "Fridays For Future" erneut zu einem globalen Klimastreik auf. Auch dann soll wieder auf dem Exerzierplatz in Kiel protestiert werden.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von "Fridays For Future" in Kiel
  • instagram.com: Post von fridaysforfuture.kiel
  • Telefonat mit Pressestelle der Stadt Kiel
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website