t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Kreis Steinburg: Smart fängt Feuer – Vater und Tochter entkommen knapp


Smart fängt Feuer – Vater und Tochter entkommen knapp

Von t-online, mkr

02.10.2023Lesedauer: 1 Min.
Die Feuerwehr löscht den brennenden Smart: Die Insassen konnten sich gerade noch retten.Vergrößern des BildesDie Feuerwehr löscht den brennenden Smart: Die Insassen konnten sich gerade noch retten. (Quelle: Westküsten-News / Florian Sprenger)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Erst ging der Motor aus, dann stieg plötzlich Rauch auf: Ein Vater und seine Tochter sind wohl nur knapp Schlimmeren entkommen. Plötzlich brannte ihr Smart lichterloh.

Ein Smart ist am auf der L288 im Kreis Steinburg in Brand geraten. Der Fahrer und seine Tochter konnten sich rechtzeitig retten, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion bad Segeberg auf t-online-Anfrage. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug unter Atemschutz. An dem Wagen entstand Totalschaden.

Der Smart-Fahrer war den Angaben zufolge auf der A23 in Richtung Süden unterwegs, als er gegen 8.45 Uhr bemerkte, dass etwas mit seinem Fahrzeug nicht stimmte. Er verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Horst, als plötzlich der Motor ausging. Außerdem zog Rauch aus dem Kleinwagen. Er hielt an, brachte sich und seine Tochter in Sicherheit und tätigte den Notruf.

Smart brennt vollständig aus – keine Verletzten

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wagen bereits in Vollbrand. Unter Atemschutz gelang es den Einsatzkräften laut eines Reporters vor Ort, die Flammen zu bekämpfen. Die beiden Insassen des Smart blieben glücklicherweise unverletzt.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, es entstand Totalschaden. Das Wrack wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Für die Dauer der Maßnahmen blieb die L288 zeitweise einseitig gesperrt.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressestelle der Polizeidirektion Bad Segeberg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website