t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Polizei findet vermissten Bundeswehr-Soldat tot im Wald


Wochenlange Suche
Polizei findet vermissten Bundeswehrsoldaten tot im Wald

Von t-online, nh, mkr

Aktualisiert am 09.11.2023Lesedauer: 1 Min.
IMAGO0301948709Vergrößern des BildesDer Vermisste arbeitete bei der Bundeswehr (Symbolfoto): Jetzt wurde er leblos aufgefunden. (Quelle: via imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nun gibt es traurige Gewissheit: Ein 26-Jähriger, der offenbar als Bundeswehr-Leutnant tätig war, ist tot. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Über mehrere Wochen hat die Polizei nach einem 26-Jährigen aus Hamburg gesucht. Nun wurden die Suchmaßnahmen eingestellt, nachdem der Mann tot in einem Waldstück zwischen den Reinbeker Stadtteilen Ohe und Schönningstedt in Schleswig-Holstein gefunden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der junge Mann aus dem Hamburger Stadtteil Horn wurde seit Freitag, den 13. Oktober, vermisst. Die Polizei hatte auch die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten und Fotos des Vermissten veröffentlicht. Die Beamten hatten mitgeteilt, dass der 26-Jährige am besagtem Tag seine Wohnung verließ und sich laut Hinweisen am Tag danach im Bereich Reinbek/Glinde aufhielt. Seitdem war sein Aufenthaltsort unbekannt.

Familie suchte verzweifelt nach Vermissten

Die besorgte Familie wandte sich zwischenzeitlich an die "Bild"-Zeitung. Der Zeitung hatten sie Fotos zur Verfügung gestellt, die den 26-Jährigen in seiner Arbeitskleidung zeigen. "Bild" zufolge war der junge Mann als Bundeswehr-Leutnant tätig. Zuletzt habe er seine Mutter am Tag seines Verschwindens angerufen und gesagt, er wolle eine Freundin treffen. Später habe er geschrieben, dass er zu Hause sei und schlafen gehe.

Die Polizei hat nun ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor, hieß es. Bereits im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung hatten die Beamten mitgeteilt, dass eine Eigengefährdung des Mannes nicht ausgeschlossen werden könne.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Hamburg vom 3. November 2023
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Hamburg vom 20. Oktober 2023
  • bild.de: "Bundeswehr-Leutnant spurlos verschwunden"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website