t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Lkw erfasst Fußgängerin – Frau schwebt in Lebensgefahr


Über rote Ampel gelaufen?
Lkw erfasst Fußgängerin – Frau schwebt in Lebensgefahr

Von t-online, mkr

17.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Der Lkw steht an der Unfallstelle: Auf dem Boden ist die Position der Frau gelb markiert.Vergrößern des BildesDer Lkw steht an der Unfallstelle: Auf dem Straßenbelag ist die Position der verletzten Frau gelb markiert worden. (Quelle: HamburgNews/Christoph Seemann)
Auf WhatsApp teilen

Eine Frau wird in Hamburg von einem Lkw lebensgefährlich verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt jetzt die Polizei.

Eine Fußgängerin ist am Freitagmorgen im Hamburger Stadtteil Lurup von einem Lkw angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 8.42 Uhr an der Kreuzung Elbgaustraße/Spreestraße, wie ein Sprecher der Polizei Hamburg t-online sagte. Die Frau, die in den 30er Jahren ist, soll laut eines Reporters über eine rote Ampel gelaufen und anschließend von dem Lkw erfasst worden sein. Zum Unfallhergang konnte der Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen.

Die lebensgefährlich verletzte Frau sei mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gekommen, so der Sprecher weiter. Zuvor soll sie laut des Reporters in ein künstliches Koma versetzt worden sein. Der Lkw-Fahrer, der Ende 40 sein soll, blieb unverletzt. Er war auf der Elbgaustraße in Richtung Eidelstedt offenbar geradeaus gefahren.

Die Polizei hat die Unfallstelle zwischen Fangdieckstraße und Langbargheide abgesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt jetzt die Unfallursache.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressestelle der Polizei Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website