t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Stade: Schwerer Busunfall mit Todesopfer – Zeugen gesucht


Wer hat etwas gesehen? Bus überrollt Mann – tot am Unfallort

Von t-online, pb

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Unfallstelle in Stade am Abend: Der verunglückte Mann starb noch am Unfallort.Vergrößern des BildesUnfallstelle in Stade am Abend: Der verunglückte Mann starb noch am Unfallort. (Quelle: Polizeiinspektion Stade)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Tod eines Fußgängers in Stade lässt die Polizei rätseln. Können die Fahrgäste eines Linienbusses jetzt helfen?

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Heidbecker Damm in Stade (Niedersachsen) wurde ein Fußgänger tödlich verletzt. Laut der Polizei war der Mann gegen 18.20 Uhr vor den Linienbus eines 68-jährigen Busfahrers gesprungen.

Zuvor war er urplötzlich umgedreht, als er sich bereits von dem Bus entfernt hatte. Trotz sofortiger Bremsung konnte der Fahrer den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Fußgänger wurde unter dem Bus eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten befreit werden.

Polizei sucht weiterhin Zeugen

Trotz aller Versuche des Notarztes und der Rettungswagenbesatzung erlag der Mann noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Busfahrer und die Fahrgäste des Busses blieben unverletzt, der Fahrer erlitt einen Schock.

Die Identität des Opfers war zunächst unklar. Am Freitag teilt die Polizei mit, dass es sich um einen 25-jährigen Mann handelt. Warum er auf die Straße gesprungen war, war auch am Freitag noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen melden sich unter der Rufnummer 04141-102215.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stade, 30.11.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website