t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Vincent Vegan ändert seinen Namen: Burgerkette streicht das Vegan


Hamburger Burgerkette
Warum Vincent Vegan das Vegan aus seinem Namen streicht

Von t-online, cch

16.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein veganer Burger (Symbolbild): Eine Hamburger Fast-Food-Kette setzt auf einen neuen Namen.Vergrößern des BildesEin veganer Burger (Symbolbild): Eine Hamburger Fast-Food-Kette setzt auf einen neuen Namen. (Quelle: Michael Bihlmayer/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Seit zehn Jahren gibt es die Fast-Food-Kette Vincent Vegan. Nun hat sie ihren Namen geändert. Bedeutet das auch eine Veränderung des Konzepts?

Veganer könnten im ersten Moment vor Schreck zusammenzucken. Denn die Hamburger Fast-Food-Kette Vincent Vegan, die rein-pflanzliche Burger, Wurst und Pommes anbietet, streicht das "Vegan" aus ihrem Namen. Künftig sollen die Restaurants nur noch Vincent heißen. Das gaben die Inhaber am Samstag via Instagram bekannt.

Das Konzept bleibe allerdings das Gleiche, betonen die Macher. Einzig der Name ändere sich. Fans der Kette können also aufatmen: Das Angebot in den Restaurants und Foodtrucks bleibt vegan. Auch in Zukunft wolle man kein Fleisch anbieten und für seine Werte einstehen. "Da machen wir keine Kompromisse", so Gründer Christian Kuper in dem Instagram-Video.

Vincent Vegan heißt nicht mehr Vincent Vegan

Mit dem neuen Namen will die Burgerkette "keineswegs unsere Identität verlieren". Die Entscheidung spiegele vielmehr das Erreichen eines Teil-Ziels wider, auf dem Weg, Veganismus in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. "Auch wenn es noch ein langer Weg ist, sind wir schon einige Meter gelaufen."

Es ergebe Sinn, das "vegan" aus dem Namen zu streichen. "Vielleicht kommt dann der eine oder andere mehr bei uns rein, wenn er das Wort vegan nicht sieht. Das muss man auch ehrlich sagen", heißt es in dem Statement weiter. In Planung sei, in Bahnhöfen und Einkaufszentren Filialen zu eröffnen. "Wir hoffen, dass die Namensänderung dazu führen wird, dass mehr Menschen veganem Essen eine Chance geben."

So reagieren die Fans auf Instagram

Die Fans der Kette könnten die Restaurants auch künftig "Vincent Vegan nennen". "Das bleibt euch überlassen. Hängt es nur nicht an die große Glocke", so Kuper weiter.

Man sei gespannt, wie die Entscheidung aufgenommen wird. Die Instagram-Nutzer zumindest reagieren positiv. "Finde ich absolut nachvollziehbar", kommentiert dort etwa jemand, "und der ein oder andere, der sonst vom Wort vegan womöglich abgeschreckt wäre, wird nun probieren und Vincent lieben." Ein anderer bezeichnet den Schritt als "strategisch kluge Entscheidung". Eine weitere Userin meint: "Die Hauptsache ist ja, dass es euch gibt."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website