• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • 2G-Regel: Hamburg beschlie├čt als Erstes Angebote nur f├╝r Geimpfte und Genesene


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild f├╝r einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstra├če anSymbolbild f├╝r einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextBritney Spears' Mann spricht ├╝ber EheSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Senat beschlie├čt Angebote nur f├╝r Geimpfte und Genesene

Von dpa, t-online, EP

Aktualisiert am 24.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Hamburgs B├╝rgermeister Peter Tschentscher (Archivbild): Er hat die neuen Corona-Regeln in der Pressekonferenz vorgestellt.
Hamburgs B├╝rgermeister Peter Tschentscher (Archivbild): Er hat die neuen Corona-Regeln in der Pressekonferenz vorgestellt. (Quelle: Chris Emil Jan├čen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Hamburg treten gelockerte Corona-Regeln f├╝r Geimpfte und Genesene in Kraft. Mit der 2G-Ma├čnahme k├Ânnen beispielsweise Gastronomen Ungeimpften den Zutritt verwehren.

Hamburgs rot-gr├╝ner Senat hat Corona-Sonderregeln nur f├╝r Geimpfte und Genesene beschlossen. Mit der neuen 2G-Regelung k├Ânnen beispielsweise Restaurants oder Konzertveranstalter allein f├╝r Geimpfte und Genesene Angebote machen und Ungeimpfte trotz eines negativen Corona-Tests den Zutritt verwehren. Das teilte der Senat am Dienstag in einer Landespressekonferenz mit.

Damit will der Hamburger Senat einen weiteren Lockdown verhindern und Gastronomen und Veranstaltern generelle Planungssicherheit bieten. "Geimpfte und Genesene haben keinen wesentlichen Anteil am Infektionsgeschehen", erkl├Ąrte B├╝rgermeister Peter Tschentscher bei der Pressekonferenz. Eine weitere Corona-Welle sei eine "Welle der Ungeimpften", so Tschentscher weiter.

Anmeldung zur Umsetzung von 2G erforderlich

Die Beschr├Ąnkungen durch Corona-Regeln, so der SPD-Politiker weiter, m├╝ssten verh├Ąltnism├Ą├čig sein und d├╝rften nur so lange erfolgen, wie sie zur Pandemie-Bek├Ąmpfung erforderlich seien.

Gastronomen und Veranstaltende k├Ânnen sich in Hamburg nun anmelden, wenn sie in ihren Einrichtungen die 2G-Regelung umsetzen wollen. Das ist online ab dem kommenden Samstag (28. August) m├Âglich. Eine Umsetzung der Regeln kann dann sofort stattfinden. Kontrollen der Einhaltung der gegebenen Ma├čnahmen k├╝ndigte der Senat bereits an.

Maskenpflicht in Innenr├Ąumen bleibt zun├Ąchst

In ├Âffentlichen Innenr├Ąumen soll zum Schutz aller dennoch die Maskenpflicht bestehen bleiben. Das erkl├Ąrte der Hamburger B├╝rgermeister. Die Sperrstunde sei f├╝r die Gastronomiebetriebe, in denen die 2G-Regelung angewendet wird, aufgehoben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland droht Norwegen wegen Sanktionen mit Vergeltung
Spitzbergen (Archivbild): Norwegen blockiert hier die Versorgung einer russischen Siedlung.


Auch die Begrenzung auf Teilnehmende bei Veranstaltungen wird erweitert. Bei Musikveranstaltungen und Sportevents in Innenr├Ąumen d├╝rfen 1.300 Menschen zusammenkommen, drau├čen bis zu 2.000. Wenn getanzt wird, liegen die H├Âchstgrenzen drau├čen bei 750 und drinnen bei 150 Menschen.

Kontaktnachverfolgung in vielen Bereichen nicht n├Âtig

Auf Sportanlagen, in Fitnessstudios, Schwimmb├Ądern und Saunen tritt bei Einhaltung der 2G-Regelung die Kapazit├Ątsgrenze au├čer Kraft. Auch Abstandsregelungen m├╝ssen nicht mehr eingehalten werden.

Ebenfalls entf├Ąllt ab Samstag die Pflicht zur Kontaktangabe in Gesch├Ąften. Luca-App und Namenszettel m├╝ssen nicht mehr genutzt werden.

Mit dieser Ma├čnahme sollen nicht nur Geimpfte und Genesene Freiheiten erhalten, sondern auch der Impfanreiz in der Hansestadt vergr├Â├čert werden. F├╝r Menschen, die sich beispielsweise aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht impfen lassen k├Ânnten, soll es keine Ausnahmen von der 2G-Regelung geben, sie seien besonders gef├Ąhrdet und m├╝ssten gesch├╝tzt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusLockdown

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website