Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg: So hoch ist die Corona-Inzidenz unter den Geimpften


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPromis trauern um toten NDR-ReporterSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A1Symbolbild für einen TextMesserattacke: Grüne Senatorin reagiertSymbolbild für einen TextToter in Müllpresse gefundenSymbolbild für einen TextPelzverkaufsverbot in Hamburg gescheitertSymbolbild für einen TextKatzen-Drama in LüneburgSymbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall gesperrtSymbolbild für einen TextRadfahrerin stirbt bei Unfall in HamburgSymbolbild für einen TextUnwetter in Hamburg: Baum stürzt auf AutosSymbolbild für einen TextSpektakuläre Razzia nach Millionen-Coup

So hoch ist die Inzidenz der Geimpften in Hamburg

Von t-online
Aktualisiert am 25.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Corona-Schnelltest in einem Automaten (Symbolbild): Die Inzidenz der geimpften Personen liegt weit unter der der Ungeimpften.
Corona-Schnelltests (Symbolbild): Die Inzidenz der geimpften Personen liegt weit unter der der ungeimpften. (Quelle: Sabine Gudath/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die 2G-Regelung sorgt in Hamburg für Diskussion. Begründet hat der Senat seine Entscheidung mit den niedrigen Infektionszahlen unter Geimpften. Diese sind 23-mal niedriger als bei Ungeimpften.

In Hamburg hat die Sozialbehörde die Inzidenz für Geimpfte und Ungeimpfte erstmals separat berechnet. Die Corona-Inzidenz der Menschen, die bereits gegen das Coronavirus geimpft sind, beträgt nach Angaben der Behörde nur 3,36 (Stand 23. August). Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Inzidenz bei den Ungeimpften lag demnach am gleichen Tag bei 78,12 – diese war also mehr als 23-mal so hoch wie der Wert bei den Geimpften.

2G bringt mehr Freiheiten für Geimpfte

Am Samstag soll in der Hansestadt die neue 2G-Regelung in Kraft treten. Beispielsweise Gastronomen und Veranstaltende können dann selbst entscheiden, ob sie Angebote nur für Geimpfte und Genesene anbieten wollen.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher begründete die Entscheidung für das neue Modell mit der geringen Infektionsrate unter Geimpften. "Die vierte Corona-Welle ist eine Welle der Ungeimpften", sagte er in einer Pressekonferenz am Dienstag. Daher seien die scharfen Corona-Maßnahmen für geimpfte Bürgerinnen und Bürger nicht mehr gerechtfertigt.

In Hamburg haben nach Angaben der Stadt bereits 1.246.300 Personen eine Erstimpfung erhalten. 1.230.687 sind bereits vollständig gegen das Virus geimpft. Der Senat hofft nun, mit der neuen Regelung weitere Impfanreize für Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressekonferenz des Hamburger Senats am 24. August
  • "Hamburg.de": "Corona: Zahlen für Hamburg"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Pelzverkaufsverbot in Hamburg gescheitert
CoronavirusInzidenz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website