Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Verfolgungsfahrt in Hamburg: Mercedes-AMG in Flammen – Fahrer schwerstverletzt

Unfall bei Verfolgungsjagd  

Mercedes-AMG in Flammen – Fahrer schwerstverletzt

15.09.2021, 10:18 Uhr | t-online, mtt

Verfolgungsfahrt in Hamburg: Mercedes-AMG in Flammen – Fahrer schwerstverletzt. Das ausgebrannte Wrack: Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Quelle: BlaulichtNews)

Das ausgebrannte Wrack: Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Quelle: BlaulichtNews)

In Hamburg gab der Fahrer eines Luxus-Mercedes Gas, als er bemerkte, dass die Polizei hinter ihm her war. Außerhalb der Stadt krachte es: Das teure Auto raste gegen einen Stein – und ging in Flammen auf.

Mit einem Rotlichtverstoß fing alles an: Eine zivile Streife erwischte den Fahrer eines Mercedes-AMG C63 in Hamburg beim Überfahren einer roten Ampel und versuchte, ihn gegen 15.30 Uhr am Dienstagnachmittag anzuhalten.

Doch der 33-Jährige im Luxusauto flüchtete. Er raste Richtung Süden auf dem Großmoordamm raus aus der Stadt.

Unfall südlich von Hamburg: Mercedes überschlägt sich mehrfach

In Seevetal im Landkreis Harburg war Schluss für ihn. Als der Mann mit hohem Tempo durch eine Rechtskurve wollte, kam er von der Straße ab, fuhr über einen Findling, hob dadurch ab und flog laut Polizei rund 30 Meter weit durch die Luft. Das Auto brach den Stamm einer Tanne ab und prallte gegen einen geparkten VW Touran.

"Anschließend überschlug sich der Wagen mehrfach", teilte die Polizei am Mittwoch mit. "Hierbei wurde der Fahrer aus dem Pkw geschleudert. Er blieb schwer verletzt auf dem Rasen liegen."

Fahrer hatte keinen Führerschein

Der Wagen fing Feuer und brannte komplett aus. Der Unfallfahrer habe schwerste Verletzungen erlitten, berichtete die "Mopo". Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Der Gesamtschaden am Mercedes, dem geparkten VW sowie am betroffenen Grundstück wird auf rund 80.000 Euro geschätzt. Laut Polizei hatte der Unfallverursacher keinen Führerschein und sein Auto nicht versichert. Außerdem wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Teilnahme an einem illegalen Kraftfahrzeugrennen gegen ihn ermittelt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: