• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg/Stormarn: 2.000 Personen nach Weihnachtsparty in QuarantĂ€ne


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

2.000 GÀste nach Weihnachtsparty in QuarantÀne

Von t-online, EP

Aktualisiert am 30.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Der Eingang der Disco: Bei mehreren PartygÀsten wurde die Omikron-Variante nachgewiesen.
Der Eingang der Disco: Bei mehreren PartygÀsten wurde die Omikron-Variante nachgewiesen. (Quelle: News5)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Corona-Ausbruch bei Hamburg: Nach zwei Partys in einem Club wurden mehrere Personen positiv auf die Omikron-Variante getestet. FĂŒr Hunderte weitere Feiernde heißt es nun: QuarantĂ€ne.

Im Kreis Stormarn bei Hamburg hat das Gesundheitsamt QuarantĂ€ne fĂŒr mehr als 2.000 Menschen angeordnet. Sie alle waren an Weihnachten in der Disco "Fun-Parc" in Trittau auf einer von zwei Partys.

Das Gesundheitsamt des Kreises teilte mit: "Trotz eines umfassenden Hygienekonzepts wurde zwischenzeitlich bei mehreren Personen die Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen." Bis zum Donnerstagnachmittag sei die Mutation bei neun Menschen nachgewiesen worden, sagte die Amtsleiterin.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Disco im Hamburger Umland: "Leider nie hundertprozentige Sicherheit"

Am Einlass habe es an den betreffenden Abenden eine 2G-Plus-Kontrolle gegeben, heißt es auf der Facebook-Seite des "Fun-Parcs". "Leider gibt es nie eine hundertprozentige Sicherheit. Wir bitten daher alle GĂ€ste, die am 24.12 und 25.12 bei uns waren, sich zu testen und sich an die behördlichen Vorgaben zu halten."

Die Leiterin des Gesundheitsamtes bekrĂ€ftigte: “Wir nehmen aktuell Kontakt zu allen erkrankten Personen auf und bitten diese, ihre unmittelbaren Kontaktpersonen zu informieren." Aktuell wĂŒrden zudem GesprĂ€che mit dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Disco gefĂŒhrt, um alle Besucher der Partys schnellstmöglich persönlich zu informieren.

Mit der AllgemeinverfĂŒgung des Kreises Stormarn gelte eine QuarantĂ€ne als offiziell angeordnet, heißt es in der Mitteilung des Kreises weiter. GĂ€ste, die auf einer der Partys waren, mĂŒssten sich nun bis zum 7. beziehungsweise 8. Januar isolieren – "unabhĂ€ngig davon, ob sie geimpft oder genesen sind". Wer Krankheitssymptome entwickle, solle sofort Kontakt zum Hausarzt aufnehmen und einen PCR-Test machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DLRG: "Elbe ist kein BadegewÀsser"
CoronavirusFacebookTrittauWeihnachten

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website