• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Hannover: Mann masturbiert in Freibad vor Kindern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextSpears' Ex: Söhne wollen sie nicht sehenSymbolbild für einen TextMann nach Wiesn-Fest weg – GroßeinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Mann masturbiert in Freibad vor Kindern

Von t-online, mtt

04.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Freibad (Symbolfoto): Der Mann spielte laut Polizei "deutlich sichtbar" an sich herum.
Freibad (Symbolfoto): Der Mann spielte laut Polizei "deutlich sichtbar" an sich herum. (Quelle: Blossey/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere Kinder hatten sich um den 76-Jährigen geschart. Unter einer Brücke zum Schwimmerbecken nahm er sexuelle Handlungen an sich vor.

Sonntagnachmittag hat ein Exhibitionist im größten Freibad von Hannover Aufsehen erregt: Der Mann stand im Kanal zum Schwimmerbecken des Lister Bades und stimulierte sich sexuell – während ihn eine Schar von Kindern umringte.

Zwei Frauen bemerkten den Mann unter einer Brücke und sprachen verschiedene Bademeister an. Diese bestätigten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Wie die Beamten in einer Pressemitteilung schrieben, konnte der Mann im Bad gestellt werden.

Polizei Hannover: "Sichtbar für alle"

Es habe sich um einen 76-Jährigen gehandelt. Seine Personalien wurden der Polizei zufolge aufgenommen und ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

"Der Mann hatte seine Badehose noch an", sagte eine Polizeisprecherin am Montag t-online. "Aber er hat deutlich sichtbar für alle masturbiert."

Hinweisgeberinnen werden gesucht

Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen. Insbesondere die beiden Frauen, die gegen 15 Uhr den Bademeistern Bescheid gegeben hatten, werden gebeten, sich zu melden. "Leider waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte die beiden Hinweisgeberinnen nicht mehr vor Ort", heißt es in der Mitteilung der Beamten.

Die ältere der beiden Frauen wird demnach auf etwa 50 Jahre und eine Größe von 1,75 Metern geschätzt. Sie war schlank und trug einen grünen Bikini.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Die andere Frau soll rund zehn Jahre jünger und mit einem Kleinkind im Bad gewesen sein. Sie wird als etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß beschrieben. Auch sie sei schlank gewesen, hieß es. Das Kleinkind soll ein Mädchen gewesen sein. Die Frau habe braune Haare gehabt.

Die beiden Frauen sowie mögliche weitere Zeugen können sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Telefonnummer 0511 109-3317 melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Patrick Schiller
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website