• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Hannover: Corona-Demos in Niedersachsen nehmen rasant ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über Gasknappheit2. Liga live: HSV will nächstes TorSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextKuriose Suche nach Seemonster "Tegeli"Symbolbild für einen Watson TeaserInternet-Star zieht klaren SchlussstrichSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Corona-Demos in Niedersachsen nehmen rasant ab

Von dpa, pas

Aktualisiert am 07.07.2022Lesedauer: 1 Min.
224449167Querdenken-Kundgebung gegen Corona-Regulierungen (Archivbild). Laut eines Berichts des Innenministeriums nehmen die Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen deutlich ab.
Querdenken-Kundgebung gegen Corona-Regulierungen (Archivbild). Laut eines Berichts des Innenministeriums nehmen die Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen deutlich ab. (Quelle: Fotostand / Matthey/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Zahl der Corona-Demonstrationen in Niedersachsen geht deutlich zurück. Besonders für die Polizeiarbeit bedeutet das erhebliche Entlastung.

In kurzer Zeit hat sich die Zahl der Corona-Demonstrationen und auch ihrer Teilnehmer in Niedersachsen beinahe halbiert: Nach Angaben des Innenministeriums gab es im Juni insgesamt 111 Demonstrationen, die sich kritisch mit den Corona-Maßnahmen beschäftigten. Im Monat zuvor waren es laut Polizei noch 191 Demos gewesen.

Die Teilnehmerzahl habe sich von 13.100 auf 5.860 mehr als halbiert. Im Januar hatten sogar noch etwa 90.000 Menschen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen demonstriert. Insgesamt nahmen im ersten Halbjahr rund 204.000 Menschen an den Versammlungen teil.

Keine Angriffe auf Polizisten mehr

Mit dem Demogeschehen ging auch die Zahl der Polizeikräfte stark zurück. Im Juni waren 582 Beamte im Einsatz, im Vergleich zu rund 1.500 im Mai. Die Angaben des Ministeriums umfassen Einsätze bei Demos gegen die Corona-Politik ebenso wie bei parallel stattfindenden Gegendemonstrationen. Verletzte Einsatzkräfte habe es in den vergangenen Monaten keine gegeben, hieß es vom Ministerium – im Januar waren bei den Demos noch 28 Polizisten verletzt worden.

In den vergangenen Monaten standen Demonstrationen, die eine kritische Haltung zu den Corona-Maßnahmen hatten, besonders an Samstagen und Montagen im Fokus. Viele der Versammlungen wurden nicht ordnungsgemäß angemeldet, was die Arbeit der Polizei erschwerte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Junger Backpacker aus Diepholz auf den Kanaren verschwunden
CoronavirusPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website