HomeRegionalHannover

Martin Kind klagt gegen Hannover 96: Wem gehört was bei den "Roten"?


Wem gehört was bei Hannover 96?

  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller

Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 4 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Der abberufene 96-Boss Kind und die Heinz-von-Heiden-Arena in Hannover (Montage): Die Nutzungsrechte am Stadion liegen bei einer der vielen 96-Gesellschaften.
Der abberufene 96-Boss Kind und die Heinz-von-Heiden-Arena in Hannover (Montage): Die Nutzungsrechte am Stadion liegen bei einer der vielen 96-Gesellschaften. (Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing/Joachim Sielski/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Das schaut Hannover auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Die Entlassung von Hannover-96-Boss Martin Kind zerreißt das jahrzehntealte Machtgefüge des Zweitligaclubs. Was steckt eigentlich hinter den Klubstrukturen?

Am Dienstag verhandelt das Landgericht Hannover über eine einstweilige Verfügung gegen die Entlassung von Martin Kind. Ende Juli hat 96-Präsident Sebastian Kramer Martin Kind überraschend "aus wichtigen Gründen" als Geschäftsführer der Management GmbH abberufen. Doch was bedeutet das für den Club?

Die komplexen Firmenstrukturen bei Hannover 96 suchen deutschlandweit ihresgleichen. Um die Folgen der Personalie Martin Kind für Club und Verein besser verstehen zu können, hat t-online das Kind-System genauer unter die Lupe genommen.

Hannover 96 – nur ein Sportverein? Klares Nein: Hinter Hannover 96 stecken verschiedene Firmen, die den Verein wie einen Kuchen nach verschiedenen Funktionen aufgeteilt haben. Vor allem geht es um ein komplexes Machtsystem, das auch durch einen jahrelangen Rechtsstreit um die 50+1-Regelung zum Ausdruck gebracht wurde.

Fans, Mitglieder und Investoren stritten bis zum Bundeskartellamt um die Frage, wer, wie, wo und was im Club zu sagen hat und ob dies mit den Regeln der Deutschen Fußballliga vereinbar ist. Einen Höhepunkt fand der Streit, als im Jahr 2019 die Kind-Gegner ihre Kandidaten mit deutlicher Mehrheit in den Aufsichtsrat wählen konnten.

Aus welchen Firmen besteht Hannover 96?

Im Wesentlichen besteht Hannover 96 aus fünf Gesellschaften mit unterschiedlichen Funktionen. Das sind der Stammverein "Hannoverscher Sportverein von 1896 e. V.", das Profiunternehmen "Hannover 96 GmbH & Co. KGaA", die "Hannover 96 Management GmbH", die "Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG" sowie die "Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG".

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Der Stammverein

Der Stammverein "Hannoverscher Sportverein von 1896 e. V." besteht aus seinen Mitgliedern. Das sind sowohl aktive Sportler der verschiedenen Sparten als auch passive Mitglieder, Fördermitglieder und Mitglieder der Fan-Sparte. Mit dem Sportverein hat bei Hannover 96 alles angefangen. Die Mitglieder verfügen, abgesehen von den Fördermitgliedern, über Stimmrechte bei Versammlungen und wählen den Aufsichtsrat des Vereins.

Der Aufsichtsrat beruft den Vorstand. Der aktuelle Vorstandsvorsitzende ist Sebastian Kramer. Im Aufsichtsrat sitzen derzeit Ralf Nestler (Vorsitzender), Lasse Gutsch, Carsten Linke, Alexander Berwig und Jens Boldt. Der Stammverein ist zudem Eigentümer der "Hannover 96 Management GmbH".

Das Profiunternehmen

Das Profiunternehmen, die "Hannover 96 GmbH & Co. KGaA", ist zuständig für die Lizenzspielerabteilung. Sie regelt als Kapitalgesellschaft alles rund um die Zweitligamannschaft: Verträge, Transfers, aber auch den Nachwuchs: Zu ihrer Aufgabe gehört auch das eigene Nachwuchsleistungszentrum in der Eilenriede.

Die Vereinstochter "Hannover 96 Management GmbH" regelt die Geschäftsführung der KGaA, die allerdings hundertprozentige Tochter der Dienstleistergesellschaft "Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG" ist. Bedeutet: Im Aufsichtsrat sitzen nur zwei Vereinsmitglieder. Die Mehrheit der Mitglieder wird von der Investorenseite gestellt.

Die Management GmbH

Die Schlüsselstelle im Machtgefüge von Hannover 96 ist die "Hannover 96 Management GmbH". Sie gehört dem Verein. Das bedeutet, der Vorstandsvorsitzende bestellt die Geschäftsführung der GmbH – oder beruft sie ab, wie am Mittwoch geschehen. Dies geht allerdings nur mit Unterstützung der Geldgeberseite ("Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG") deren gewichtigstes Mitglied Martin Kind ist. Das sieht auch die Satzung des Vereins vor.

Die Gesellschafter-Struktur von Hannover 96.
Die Gesellschafterstruktur von Hannover 96. (Quelle: Hannover 96)

Die Management GmbH ist zudem auch juristisch relevant und war daher immer im Zentrum des jahrelangen Zwists zwischen Mitgliedern, Fans und Investoren: Nach den Regularien der Deutschen Fußballliga (DFL) muss der Verein selbst bei ausgegliederten Profiabteilungen weiterhin die Entscheidungsgewalt über die Lizenzspielerabteilung besitzt. Das ist Kern der 50+1-Regel im deutschen Profifußball. In Hannover regelt dies die Management GmbH.

Die Dienstleistungsgesellschaft

Die "Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG" ("S&S") ist gewissermaßen Bank und Dienstleister des Klubs. In ihrer Verantwortung liegen Markenführung und -pflege sowie die Umsetzung des Ticketing, Merchandising und der zentralen Dienste (wie z. B. das Rechnungswesen). Sie gehört einer Investorengruppe um Martin Kind und wird auch durch ihn geführt. Sie liefert auch der Profiabteilung immer wieder Darlehen, die verzinst an die Gesellschaft zurückgezahlt werden müssen.

Die Arena GmbH

Zu guter Letzt bleibt noch die "Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG". Hier liegen nach Konzessionsmodell die Nutzungsrechte am Stadion, das derzeit den Namen Heinz-von-Heiden-Arena trägt. Diese Gesellschaft ist für die Spieltagsorganisation in der Heinz-von-Heiden-Arena und das Gebäudemanagement zuständig. Auch alle Drittveranstaltungen werden über diese Gesellschaft durchgeführt. Das betrifft vor allem Stadionkonzerte wie zuletzt dem von Guns N'Roses und füllt damit die Kassen der Profigesellschaft.

Wie viel Macht bleibt Kind bei Hannover 96?

Als abberufener Geschäftsführer der Management GmbH wäre Kind auch als Geschäftsführer der Profigesellschaft "Hannover 96 GmbH & Co. KGaA" raus. Damit bliebe er weiterhin in geschäftsführender Funktion der Dienstleistungsgesellschaft "S&S" und der Arena GmbH – und damit weiterhin Geldgeber. Wenn sich nun die Machtverhältnisse bei Hannover 96 ändern, prallen damit eine neue, gegen Kind aufgestellte Geschäftsführung auf den Darlehensgeber Kind. Es sei denn, dieser verkauft seine Anteile.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ndr.de: "Hannover 96: Kind-Gegner in Aufsichtsrat gewählt"
  • hannover96.de: "Satzung Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V."
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Patrick Schiller
BundeskartellamtHannover 96

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website