Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Nienburg/Weser: Polizeitaucher finden Tresore und Zigarettenautomat

Am Grund der Weser  

Polizeitaucher finden Tresore und Zigarettenautomat

01.05.2021, 15:13 Uhr | dpa

Nienburg/Weser: Polizeitaucher finden Tresore und Zigarettenautomat. Ein Streifenboot der Wasserschutzpolizeistation Nienburg: Die Polizei hat Tresore und Zigarettenautomaten gefunden. (Quelle: dpa/Polizei Nienburg/Handout)

Ein Streifenboot der Wasserschutzpolizeistation Nienburg: Die Polizei hat Tresore und Zigarettenautomaten gefunden. (Quelle: Polizei Nienburg/Handout/dpa)

Die Polizei im Kreis Nienburg/Weser hat unter anderem Tresore aus der Weser geborgen. Wie lange das mögliche Diebesgut schon im Wasser lag, ist noch unklar.

Die Polizei hat mit Spezialgerät und Tauchern bei einem Sucheinsatz auf dem Schleusenoberkanal bei Drakenburg Tresore und Zigarettenautomaten gefunden. Eine genauere Untersuchung des möglichen Diebesgutes stehe aber noch aus, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Mit dem Kran eines Bootes des Wasserstraßen- und Schifffahrtamtes Weser wird ein Tresor aus dem Wasser gehoben: Die Polizei war mit Spezialgerät und Tauchern im Einsatz. (Quelle: dpa/Polizei Nienburg)Mit dem Kran eines Bootes des Wasserstraßen- und Schifffahrtamtes Weser wird ein Tresor aus dem Wasser gehoben: Die Polizei war mit Spezialgerät und Tauchern im Einsatz. (Quelle: Polizei Nienburg/dpa)

Taucher stießen unter einer Brücke im Kreis Nienburg/Weser auf zwei Tresore, zwei Automaten und den Unterfahrschutz eines Autos. Wegen zahlreicher Muscheln, die an den Fundstücken hafteten, geht die Polizei davon aus, dass die Teile bereits seit längerer Zeit dort im Wasser lagen.

Bereits bei vergangenen Taucheinsätzen waren an einigen Stellen der Weser laut Polizei entsorgtes Diebesgut, wie etwa Tresore, gefunden worden. Deshalb untersuchten die Beamten am Mittwoch speziell den Schleusenoberkanal.

Mit einem Sonarboot suchte die Polizei den Kanal westlich der Weser zunächst nach Auffälligkeiten ab. Nachdem Taucher die Funde feststellten, wurden die Teile aus dem Kanal geborgen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: