Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Noch einmal weniger Arbeitslose in Niedersachsen

Hannover  

Noch einmal weniger Arbeitslose in Niedersachsen

30.11.2021, 01:43 Uhr | dpa

Noch einmal weniger Arbeitslose in Niedersachsen. Arbeitsagentur

Das Logo der Agentur für Arbeit. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Auch im November ist die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen gesunken. Zuletzt waren es knapp 217.600, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag mitteilte - ein Rückgang um 2 Prozent gegenüber dem Oktober. Die Quote ging um 0,1 Punkte auf 5,0 Prozent zurück. Bereits im Vormonat waren erneut etwas weniger Menschen als arbeitslos registriert gewesen: Nach dem Sommer und Frühherbst hatten etliche junge Leute noch eine Ausbildung, ein Studium oder einen Job aufnehmen können.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt insgesamt wieder stabilisiert, es gibt in Niedersachsen derzeit 12,7 Prozent weniger Arbeitslose als im November 2020. Ein zunehmendes Problem ist jedoch der Mangel an Fachkräften. "Spätestens nach der Corona-Pandemie wird sich der Fachkräftebedarf in vielen Bereichen verschärfen", warnte BA-Regionalchef Johannes Pfeiffer. Er wies darauf hin, dass Menschen mit Schwerbehinderung wegen ihrer oft guten Qualifikation mehr Chancen erhalten müssten. "Trotzdem ist es weiterhin für manche Menschen schwer, einen Job zu bekommen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: