Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover 96 bestätigt: Thioune und Rösler sind Kandidaten

Hannover  

Hannover 96 bestätigt: Thioune und Rösler sind Kandidaten

02.12.2021, 12:53 Uhr | dpa

Hannover 96 bestätigt: Thioune und Rösler sind Kandidaten. Logo von Hannover 96

Fans sitzen vereinzelt auf der Tribüne mit dem Logo von Hannover 96. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der ehemalige HSV-Coach Daniel Thioune und der Ex-Düsseldorfer Uwe Rösler sind die beiden Top-Kandidaten auf den Trainerposten bei Hannover 96. Der Fußball-Zweitligist bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte der "Bild"-Zeitung und des "Sportbuzzers". Mit beiden wurde bereits gesprochen. Beim Nordduell mit dem Hamburger SV (Sonntag, 13.30 Uhr/Sky) wird zunächst der U23-Trainer Christoph Dabrowski als Interimslösung fungieren. Danach soll der Nachfolger von Jan Zimmermann vorgestellt werden.

Nach einem Bericht des "Sportbuzzers" gehörte zunächst auch der langjährige Erst- und Zweitliga-Trainer Friedhelm Funkel zum Kandidatenkreis der 96er. "Wir haben Kontakt gehabt, aber er will nicht", bestätigte Mehrheitsgesellschafter Martin Kind. "Denen geht es ja allen wirtschaftlich gut. Und es ist auch immer eine Drecksarbeit - mit hohem Druck und Erwartungen."

Nach acht Zweitliga-Spielen ohne Sieg sind die Niedersachsen in der Tabelle auf den 16. Platz zurückgefallen. Kind und Sportdirektor Marcus Mann möchten angesichts dieser sportlich prekären Situation auch einen erfahrenen Trainer als Nachfolger für den im Sommer als Neuling im Profibereich verpflichteten Zimmermann engagieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: