Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Verband fordert NotfallplĂ€ne fĂŒr Schulen in Niedersachsen

Von dpa
Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein leeres Klassenzimmer (Symbolbild): Die steigenden Infektionszahlen bedrohen auch den laufenden Schulunterricht.
Ein leeres Klassenzimmer (Symbolbild): Die steigenden Infektionszahlen bedrohen auch den laufenden Schulunterricht. (Quelle: Zoonar/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Zahlen steigen, Omikron ist vorherrschend. Ein Verband fĂŒrchtet daher Personalausfall an Schulen und verlangt einen entsprechendes Modell.

FĂŒr den Fall von fehlenden Lehrern aufgrund vermehrter Corona-Infektionen fordert der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NotfallplĂ€ne fĂŒr die Schulen in Niedersachsen. "Es droht den Schulen ein massiver Personalausfall durch QuarantĂ€nemaßnahmen. Hier braucht es mehr als ein paar Tage zusĂ€tzlicher Tests und Maskenpflicht", sagte der VBE-Landesvorsitzende Franz-Josef Meyer in einer am Mittwoch verbreiteten Mitteilung.

"Die Schulleitungen brauchen Handlungsanweisungen etwa in Form eines Stufenplans, wie bei hohen Infektionszahlen und fehlendem Personal zu verfahren ist." Ein solches Modell habe Mecklenburg-Vorpommern bereits entwickelt.

Niedersachsen: TĂ€gliche Testpflicht an Schulen

Am Montag beginnt im Bundesland wieder die Schule. Dann ist in der ersten Unterrichtswoche eine tĂ€gliche Testpflicht vorgesehen. SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sollen sich zu Hause testen – damit soll verhindert werden, dass bei einem positiven Test eine mögliche Corona-Infektion in die Schule getragen wird. Die Tests werden von den Schulen gestellt.

Weitere Artikel

Hilferuf auf Niedersachsen
KrankenhÀuser warnen vor Klinik-Kollaps
Ein Mediziner auf einer Intensivstation (Symbolbild): Die wirtschaftliche Lage der Kliniken in Niedersachsen ist schlecht.

Trotz hoher Impfquote
Deshalb braut sich im Norden ein Omikron-Sturm zusammen
GefĂ€hrliches WintervergnĂŒgen: Auch der Jahrmarkt auf dem Hamburger Dom könnte laut Experten zu den hohen Inzidenzen im Norden beigetragen haben.

Corona-Lage in Hamburg
Inzidenz sinkt weiter – 16 TodesfĂ€lle
Illustration des Coronavirus (Symbolbild): Die Inzidenz zeigt seit fast drei Wochen einen sinkenden Trend.


Die tĂ€gliche Testpflicht gilt nicht fĂŒr Kinder und Jugendliche, die bereits gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-Infektion genesen sind. Vom 17. Januar an soll die Testpflicht dann wieder auf dreimal wöchentlich gesenkt werden – in der Regel montags, mittwochs und freitags.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann lĂ€uft auf Straße und wird von Auto erfasst – tot
Omikron

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website