• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Kiel: Rentner aus Rendsburg muss in Psychiatrie - Mordversuch an Ehefrau


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland zahlt f├Ąllige Zinsschulden nichtSymbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextTrib├╝ne bei Stierkampf st├╝rzt ein ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextGercke ├╝berrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Rentner muss nach Mordversuch an Ehefrau in Psychiatrie

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2020Lesedauer: 2 Min.
Ein schleswig-holsteinischer Justizbeamte steht im Landgericht Kiel: F├╝r den Mordversuch an seiner Ehefrau wurde ein 71-J├Ąhriger nun verurteilt.
Ein schleswig-holsteinischer Justizbeamte steht im Landgericht Kiel: F├╝r den Mordversuch an seiner Ehefrau wurde ein 71-J├Ąhriger nun verurteilt. (Quelle: Angelika Warmuth/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Rentner ist vom Landgericht in Kiel verurteilt worden, weil er seine Frau get├Âtet haben soll. Er sei absichtlich auf einen Lastwagen aufgefahren.

F├╝r den Versuch, seine Ehefrau mit dem Auto zu t├Âten, muss ein 71-j├Ąhriger Mann aus Rendsburg dauerhaft in die Psychiatrie. Das Kieler Landgericht ordnete am Mittwoch wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit K├Ârperverletzung und gef├Ąhrlichem Eingriff in den Stra├čenverkehr die Unterbringung des Rentners im Ma├čregelvollzug einer Fachklinik an.

Anders als die Anklage zun├Ąchst annahm, schloss die Kammer Geiz als Tatmotiv aus. Die Beweisaufnahme h├Ątte ergeben, dass es sich um einen sogenannten erweiterten Suizid gehandelt habe, sagte der Vorsitzende Richter J├Ârg Brommann in der Urteilsverk├╝ndung. Der Mann habe sich selbst und seine Frau umbringen wollen. Die Anklage war zu Prozessbeginn davon ausgegangen, dass der 71-j├Ąhrige gelernte Maler- und Lackierer das gemeinsame Sparverm├Âgen des Paares f├╝r sich allein behalten wollte.

Scheidung eingereicht

Der 71-J├Ąhrige fuhr nach Feststellungen des Schwurgerichts ÔÇô mit seiner Ehefrau auf dem Beifahrersitz ÔÇô mit Tempo 100 auf einen vor ihm fahrenden Lastwagen auf. Nur die Ehefrau wurde dabei vor rund einem Jahr schwer verletzt. Sie leidet noch heute an den Folgen und reichte nach rund 30 Ehejahren die Scheidung ein.

Der Mann leide an einer krankhaften seelischen St├Ârung mit schweren depressiven Sch├╝ben. Er sei dadurch unberechenbar und f├╝r die Allgemeinheit weiter gef├Ąhrlich, sagte Richter Brommann. Das Gericht folgte in dem Sicherungsverfahren weitgehend dem Antrag der Staatsanw├Ąltin. Sie pl├Ądierte f├╝r die dauerhafte Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der Verteidiger erw├Ągt Revision.

Hinweis: Falls Sie viel ├╝ber den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Landgericht KielRendsburg

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website