Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kadetten in Kiel zurückerwartet: "Alexander von Humboldt II" kehrt ein

Marinekadetten zurückerwartet  

"Alexander von Humboldt II" läuft in Kiel ein

14.10.2020, 07:57 Uhr | dpa

Kadetten in Kiel zurückerwartet: "Alexander von Humboldt II" kehrt ein. "Alexander von Humboldt II" (Symbolbibld): Auf de Schiff werden Ausbildungsfahrten von der Marine vorgenommen. (Quelle: dpa/Maurizio Gambarini)

"Alexander von Humboldt II" (Symbolbibld): Auf de Schiff werden Ausbildungsfahrten von der Marine vorgenommen. (Quelle: Maurizio Gambarini/dpa)

Nach der ersten Ausbildungsfahrt mit Marine-Kadetten erreicht "Alexander von Humboldt II" den Kieler Marinehafen. Hunderte Kadetten werden noch in diesem Jahr auf dem Schiff ausgebildet.

Der Dreimaster "Alexander von Humboldt II" wird nach der ersten Ausbildungsfahrt mit Marine-Kadetten in diesem Herbst am Mittwoch in Kiel einlaufen. Die Bark werde im Marinehafen an der Tirpitzmole gegen 12 Uhr festmachen, sagte der zivile Kapitän der "Alexander von Humboldt II", Jörg-Peter Berendsen, der Deutschen Presse-Agentur. An der Mole hat eigentlich die "Gorch Fock" ihren Liegeplatz. Das Segelschulschiff der Marine wird seit 2015 für 135 Millionen Euro generalüberholt und soll voraussichtlich im Mai 2021 wieder zur Verfügung stehen. Der Marine dient die "Alexander von Humboldt II", die von einer zivilen Stiftung betrieben wird, seit Jahresbeginn als vorübergehender Ersatz für die "Gorch Fock".

Zum ersten Herbsttörn mit Marinekadetten hatte die "Alexander von Humboldt II" am 3. Oktober in Bremerhaven abgelegt. Die Ausbildungsfahrt führte über die Nordsee in die Ostsee.

Nachrüstungen von Trainingssystemen

Der Segler ist laut Marine über seine Takelung als Bark in seinen Segeleigenschaften der gleich getakelten "Gorch Fock" sehr ähnlich. Vor diesem Hintergrund sei der zivile Segler auch die bestmögliche Alternative zum Marineschiff. Auch wenn ein deutlicher Größenunterschied zwischen den Schiffen bestehe: Die "Alexander von Humboldt II" ist 65 Meter lang und hat eine Segelfläche von gut 1.400 Quadratmetern, die "Gorch Fock" ist 89 Meter lang bei über 2.000 Quadratmetern Segelfläche.

Die Kadetten der Marine erhalten auf der "Alexander von Humboldt II" ihre seemännische Basisausbildung - an Deck, aber auch in der Takelage. Dazu wurde an Bord des Schiffs ein Höhensicherungssystem nachgerüstet und durch den Germanischen Lloyd zertifiziert. "Diese Einrichtung ist mit den an Bord der "Gorch Fock" vorhandenen Sicherheitsstandards weitgehend vergleichbar", betonte die Marine.

Zwischen Januar und Mitte März fanden die ersten fünf Ausbildungsfahrten der Marine statt - mit insgesamt rund 200 Kadetten. Der jetzt zu Ende gehende Törn ist der erste von insgesamt neun geplanten Fahrten im Herbst und im Winter für insgesamt rund 180 Kadetten. Neben der Ostsee sollen Ausbildungsfahrten nach Portugal und zu den Kanarischen Inseln führen. Dies hänge aber von der Corona-Entwicklung ab, sagte Berendsen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal