Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Mann filmte heimlich junge Frauen in Dusche – zwei mal bereits entwischt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen TextKarneval: Anwalt will neuen GerichtsterminSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für einen TextPolizei sucht Zeugen nach RaubüberfallSymbolbild für einen Text"Kwartier hat seinen Ruf nicht verdient"

Mann filmte heimlich junge Frauen in Dusche – mutmaßlicher Täter ermittelt

Von t-online, ads, fe

Aktualisiert am 30.11.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 166672904
Eine Dusche (Symbolbild): Der Verdächtige soll duschende junge Frauen in einer Sauna gefilmt haben. (Quelle: IMAGO/Michael Bihlmayer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei Köln suchte einen Mann, der in einem Schwimmbad Kameras versteckt haben soll. Nun wurde der Täter ermittelt.

Die Polizei Köln suchte mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Mann, der mindestens zwei Frauen in der Dusche einer Therme in der Innenstadt gefilmt haben soll. Nun konnte der Mann von der Polizei ermittelt werden.

Eines seiner mutmaßlichen Opfer, eine 24-Jährige, hatte den Ermittlern zufolge am 8. September bemerkt, dass jemand eine Kamera unter der Duschtrennwand durchgeschoben hatte.

Das nächste Mal sei derselbe Mann am 23. Oktober erwischt worden: Eine 23-Jährige bemerkte eine präparierte Kosmetiktasche in ihrer Duschkabine. Zwar gelang es hier einem Angestellten, den Tatverdächtigen zunächst festzuhalten – er entwischte jedoch kurz vor dem Eintreffen der Polizei.

Im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung gab es zahlreiche Zeugenhinweise aus der Bevölkerung, so die Polizei Köln. Das Kriminalkommissariat 51 konnte den mutmaßlichen Täter auf diese Weise ermitteln. Bei dem Mann handelt es sich laut Polizeiangaben um einen 46-Jährigen aus der Kölner Innenstadt. Er lässt sich derzeit von einem Anwalt vertreten und hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Köln vom 29.11.22
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Polizei Köln vom 30.11.2022
  • polizei.nrw: Fahndung vom 29.11.22
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Karnevalsverein wählt schwulen Vorsitzenden überraschend ab
Von Julian Seiferth
Von Laura Schameitat
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website