Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Uth und Kainz verlängern bis 2025: ein Signal für Jonas Hector


Uth und Kainz verlängern – ein wichtiges Signal für Hector

Von Marc Merten

Aktualisiert am 20.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

imago images 1013089873
Weiterhin mit vollem Einsatz für den 1. FC: Mark Uth (l.) und Florian Kainz. (Quelle: IMAGO/Herbert Bucco)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLehrer soll Schüler missbraucht habenSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen TextPocher: "Kaufe ihm Entschuldigung nicht ab"Symbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextSicherheitskonzept für Kölner Karneval fixSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewählt

Der 1. FC Köln verlängert mit Florian Kainz und Mark Uth. Zwei Personalien, die als Signal gelten, für den FC, für die Talente – und auch für Jonas Hector.

Der 1. FC Köln hat innerhalb von drei Tagen zwei wichtige Personalien in trockene Tücher gebracht. Florian Kainz band sich am Mittwoch vorzeitig bis 2025 an den FC. Mark Uth verlängerte am Freitag seinen auslaufenden Vertrag ebenfalls bis 2025.

Die Geißböcke haben damit zwei Leistungsträger und Schlüsselspieler in der Offensive für die nächsten zwei Jahre gebunden. Dass das Duo bleibt, ist ein starkes Signal für den FC und gibt dem Klub Sicherheit für die Kaderplanung. Kainz spielt unter Steffen Baumgart seit anderthalb Jahren konstant auf hohem Niveau. Bei Uth verhinderte eine langwierige Verletzung in dieser Saison seine Rolle als Leitwolf.

Zwei Leistungsträger als Säulen für den FC

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Kainz absolvierte bislang 56 Pflichtspiele unter Steffen Baumgart, erzielte neun Tore und bereitete 13 weitere Treffer vor. Uth war mit fünf Toren und acht Vorlagen in 30 Bundesliga-Spielen in der vergangenen Saison einer der überragenden Spieler und führte den FC nach Europa.

Kainz als Linksaußen und Uth als Zehner sollen auch in den nächsten zwei Jahren als Säulen im Kölner Spiel fungieren. Der Österreicher hat sich vom ruhigen Mitläufer zum Führungsspieler entwickelt. Der gebürtige Kölner wiederum hat offenbar nicht mehr vor für einen anderen Klub als für den FC aufzulaufen. Uth wäre mit Vertragsende fast 34, ein Karriereende in seiner Heimatstadt für seinen Heimatverein wäre sicher Uths Traum.

So soll Uth dem FC noch helfen

Insbesondere mit Uth setzt der FC ein Zeichen: Erstens signalisieren die Geißböcke dem Spieler, dass er sich von seiner schwerwiegenden Schambein-Verletzung erholen und anschließend in Top-Form zurückkommen soll. Zweitens kann Baumgart auf einen seiner wichtigsten Spieler weiter zählen. Drittens liebt es Uth, unter Baumgart zu spielen und wird motiviert sein, in bestmöglicher Verfassung wieder zurückzukehren.

Zudem soll Uth eine Schlüsselrolle in der Ausbildung der zahlreichen Offensivtalente zukommen. Ob Denis Huseinbasic, Steffen Tigges, Jan Thielmann, Linton Maina oder die nächste Generation um Justin Diehl und Damion Downs – Uth als Spielmacher, als Offensivstratege, als Torjäger und Assistgeber, aber auch als Vorbild, FC-Urgestein und erfahrener Ratgeber kann für die Entwicklung der Youngster Gold wert sein.

Einfluss auf Hectors Entscheidung?

Und dann wäre da noch eine weitere Personalie, für die diese Vertragsverlängerungen wichtig sind: Jonas Hector sieht, dass der FC an seinen wichtigsten Spielern festhält, um weiterhin stabile Leistungen in der Bundesliga zu zeigen. Für Hector womöglich eine wichtige Entscheidungshilfe auf dem Weg zu seiner eigenen Vertragsverlängerung. Denn der FC-Kapitän hat, anders als Kainz und Uth, noch nicht entschieden, ob er seine Karriere fortsetzen und beim FC verlängern will.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
US-Popstar Beyoncé kommt nach Köln
Von Julian Seiferth
1. FC KölnJonas Hector

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website