t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln: Rheinufertunnel für Hochwasserschutz am Wochenende komplett gesperrt


Wichtige Wartungsarbeiten
Rheinufertunnel am Wochenende gesperrt

Von t-online
Aktualisiert am 26.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Ein Schild weist auf einen gesperrten Tunnel hin (Archivbild): Der Tunnel Wambel auf der B236 in Dortmund bleibt dicht.Vergrößern des BildesEin Schild weist auf einen gesperrten Tunnel hin (Archivbild): Am Wochenende muss der Rheinufertunnel gewartet werden. (Quelle: Kickner/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der 560 Meter lange Rheinufertunnel wird wegen Wartungsarbeiten in der Nacht von Samstag auf Sonntag komplett gesperrt.

Der Rheinufertunnel in der Kölner Altstadt muss am Wochenende gewartet werden. Damit der Hochwasserschutz gewährleistet werden kann, führen die Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB) Wartungsarbeiten an den Tunneltoren durch.

Die StEB schrieben zu den Wartungsarbeiten auf ihrer Website: "Für die uneingeschränkte Funktionssicherheit der Hochwasserschutzeinrichtungen Kölns sind regelmäßige Wartungen erforderlich".

Straßenverkehr möglichst wenig belasten

Damit die Schwenktore und die Einfassungen der Rinnen für die Tore gewartet und gegebenenfalls instand gesetzt werden können, sei eine Vollsperrung unausweichlich, so die StEB.

Der Straßenverkehr soll durch die Wartungsarbeiten so geringfügig wie möglich belastet werden. Aus diesem Grund finden diese am Wochenende zu verkehrsarmen Zeiten von 22 Uhr am Samstag bis 6 Uhr am Sonntag statt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website