t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Abitur in NRW: Fehler in Abi-Prüfungen entdeckt


Fehler in Prüfungen entdeckt

Von t-online, fe

Aktualisiert am 21.04.2023Lesedauer: 1 Min.
Abiturienten während einer Prüfung: Mehrere Fächer waren betroffen.Vergrößern des BildesAbiturienten während einer Prüfung: Mehrere Fächer waren betroffen. (Quelle: Bernd Wüstneck/Archivbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Schon wieder ein Fauxpas bei den Abiprüfungen in NRW: Nach einer technischen Panne am Dienstag wurden nun Fehler in den Unterlagen entdeckt.

Das diesjährige Abitur in Nordrhein-Westfalen steht unter keinem guten Stern: Zunächst mussten wegen einer technischen Panne und Problemen beim Download des Klausurmaterials Prüfungen von Mittwoch auf Freitag verlegt werden. Nun wurden in den Klausurunterlagen Fehler entdeckt. Das berichten mehrere Medien wie die "Rheinische Post" und die "Westfälische Allgemeine Zeitung" übereinstimmend. Betroffen gewesen seien die Klausuren in Biologie, Informatik und Kunst.

Demnach mussten in den Unterlagen kurz vor Beginn Abbildungen und Links ausgetauscht werden, da diese fehlerhaft gewesen seien.

Ein Sprecher des Bildungsministeriums bestätigte dies gegenüber der "Rheinischen Post", gab aber an, dass es sich nur um kleinere Fehler gehandelt habe und dies häufiger vorkomme. Zudem seien die Fehler noch rechtzeitig entdeckt worden, Auswirkungen auf die Klausuren habe es nicht gegeben.

Verwendete Quellen
  • rp-online.de: "Erneut Panne beim NRW-Abitur"
  • wa.de: "Nächste Panne bei Abitur-Prüfungen in NRW - Fehler in Aufgaben entdeckt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website