t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Mönchengladbach: Mutmaßlicher Vergewaltiger festgenommen


Nach Fahndung mit Phantombild
Mann soll 15-Jährige vergewaltigt haben – Festnahme

Von t-online, fe

Aktualisiert am 17.07.2023Lesedauer: 1 Min.
PolizeiVergrößern des BildesEin Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. (Quelle: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Weil er ein junges Mädchen vergewaltigt haben soll, suchte die Polizei nach einem zunächst unbekannten Mann. Nun wurde ein Verdächtiger festgenommen.

In Mönchengladbach hat ein Mann eine 15-Jährige vergewaltigt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Mittwochvormittag zwischen 11.30 und 12.05 Uhr Rheydter Hauptbahnhof. Jetzt hat die Polizei Verdächtigen festgenommen,

Der Mann soll Waren über einen Internetmarktplatz angeboten haben, die das junge Mädchen dann abholen wollte. Bei dem Treffen lockte der Mann die Jugendliche in einen nicht einsehbaren Bereich und wurde nach der Übergabe der Waren aufdringlich. Zunächst soll der Mann der 15-Jährigen Geld für Sex angeboten haben. Als diese das ablehnte und gehen wollte, attackierte sie der Gesuchte.

Der Mann soll das Mädchen am Handgelenk gepackt und ihr die Handtasche entrissen haben. Anschließend hat er die Jugendliche "unter Gewalteinwirkung" vergewaltigt, so die Polizei. Nach einer gewissen Zeit habe er dann von dem Mädchen abgelassen und den Tatort verlassen. Das Opfer konnte den Beamten eine Beschreibung des Mannes geben, auf deren Grundlage sie nun ein Phantombild veröffentlicht haben.

Verdächtiger ist einschlägig vorbestraft

Nach Zeugenhinweisen konnte die Polizei am Freitagabend einen 26-jährigen Verdächtigen aus Mönchengladbach festnehmen. Gegen 23.55 Uhr konnten die Beamten den Mann in Dinslaken stellen, ein Richter ordnete Untersuchungshaft für den 26-Jährigen an.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft ist der Mann bereits mehrfach strafrechtlich aufgefallen. Unter anderem sei er bereits wegen anderer Sexualdelikte polizeibekannt.

Verwendete Quellen
  • polizei.nrw: Fahndung der Polizei Gelsenkirchen vom 14. Juli 2023
  • presseportal.de: Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach vom 15. Juli 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website