t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Aldi öffnet "günstigsten Weihnachtsmarkt" in Deutschland: Top oder Flop?


Top oder Flop? Das ist der "günstigste Weihnachtsmarkt" Deutschlands


Aktualisiert am 15.11.2023Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Glühwein auf dem Aldi-Weihnachtsmarkt: Ihn gibt es in Rot, Weiß und mit Schuss.Vergrößern des Bildes
Glühwein auf dem Aldi-Weihnachtsmarkt: Ihn gibt es in Rot, Weiß und mit Schuss. (Quelle: Alina Hüsemann)

Es ist der erste Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr in Köln öffnet – und ein Discounter richtet ihn aus. Ob da weihnachtliche Stimmung aufkommen kann?

Zehn Minuten vor der offiziellen Eröffnung laufen noch die letzten Vorbereitungen, doch eine Handvoll Menschen schaut sich bereits neugierig um. Schon von Weitem erkennt man leuchtende Lichterketten, schön geschmückte Bäume und im Hintergrund spielt laut ein bekanntes weihnachtliches Lied: "It's beginning to look a lot like Christmas" von Michael Bublé.

Es ist der erste Weihnachtsmarkt Kölns, der in diesem Jahr seine Türen für die Besucher öffnet. Und das auf dem Parkplatz des Supermarktes Aldi-Süd in der Straße "Grüner Weg" in Köln-Ehrenfeld. Der Pop-up-Weihnachtsmarkt findet vom 14. bis zum 16. November 2023 von 15 bis 21 Uhr statt und versucht mit kleinen Ess- und Glühwein-Buden, einem Kinderkarussell und einer Fotobox in Form einer XXL-Schneekugel weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. t-online hat den "günstigsten Weihnachtsmarkt Deutschlands" besucht.

Schleuderpreise für den guten Zweck: Alles für maximal 2 Euro

Die wenigen Buden, die es auf dem Mini-Weihnachtsmarkt gibt, sind alle in einer Reihe aufgestellt, angefangen mit dem Häuschen für "Kasse und Pfand". Hier tauscht man sein Bargeld gegen 1- und 2-Euro-Chips, mit denen sowohl das Essen als auch die Heißgetränke bezahlt werden. Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es Glühwein, Kakao und heißen Apfelsaft. Für Liebhaber des Herzhaften gibt es Bratwurst im Brötchen als Fleisch- oder Veggie-Variante, wer Süßes will, findet hier auch gebrannte Mandeln, Plätzchen und Crêpes.

Eine Tasse vom roten und weißen Glühwein kostet einen Euro, ein Glühwein mit Schuss zwei Euro. Dazu kommt das Tassenpfand. Die Einnahmen werden an das Jugendzentrum Köln gespendet. Die Aktion trifft bei den Besuchern auf viel Zuspruch.

So auch bei Gustel Kästner aus Eschweiler. Er ist von der Spendenaktion begeistert. Er und seine Frau sind extra für den ersten Weihnachtsmarkt des Jahres mehrere hundert Kilometer angereist. "Die Weihnachtsstimmung kommt langsam – dafür wollen wir auch Glühwein trinken", sagt der fast 60-Jährige. "Wenn man dann noch liest, es ist der günstigste Weihnachtsmarkt in Deutschland – also ich habe noch nie Glühwein für einen Euro getrunken", sagt er fasziniert.

Sein Glühwein mit Amaretto schmeckt ihm sichtlich. "Schön mit Schuss. Man schmeckt den Amaretto sogar raus. Das hat man auch nicht oft." Und auch Kästners Frau gefällt ihr rotes Heißgetränk.

"Dass die Leute das annehmen, ist toll"

An einem überdachten Tisch stehen ein paar Damen zusammen, herzlich lachend und ihre Glühweintassen in Reichweite. Auch sie zeigen sich dem Weihnachtsmarkt auf dem Aldi-Parkplatz begeistert. Marianne Vogel (71) bestellte sich zuvor mit viel Enthusiasmus einen Glühwein – mit Schuss. "Wennschon, dennschon", sagte sie lächelnd und bestimmend. Marianne und ihre Freundin Barbara sowie deren Tochter Petra sind von dem Event angetan. "Dass die Leute das annehmen, ist toll", sagt Marianne Vogel.

Ebenso nehmen zwei Austauschschülerinnen aus China – Leran (18) und Lin Ye (24) gespannt ihre ersten Schlücke vom deutschen Glühwein. Für Lin Ye ist es der erste Glühwein überhaupt. Während ihre Freundin Leran vom roten Glühwein mit Schuss begeistert ist, ist sich Lin Ye noch ein wenig unsicher. Weihnachtsstimmung kommt bei beiden aber noch nicht auf. "Ich habe das Gefühl, es geht hier nur um das Essen und Trinken", sagen sie.

"Wenn jetzt noch Schnee fallen würde, wäre es perfekt"

Aldi möchte mit seinem Weihnachtsmarkt natürlich auch die eigenen Produkte bewerben – Weihnachtsstimmung kommt aber trotzdem auf. Die Atmosphäre wird getragen von den Lichtern, den geschmückten Bäumen ringsherum um den kleinen Pop-up-Markt und nicht zuletzt von den Weihnachtsliedern, die im Hintergrund liefen. So wippten die einen oder anderen zum Takt des Songs "Jingle Bell Rock" mit oder sangen leise vor sich hin.

So verbreiten auch die Menschen mit ihrer guten Laune eine positive Stimmung und lassen sich von der Musik und nicht zuletzt von dem Geruch und Geschmacks des 1-Euro-Glühweins hinreißen. "Wenn jetzt noch Schnee fallen würde, wäre es perfekt", meint auch Marianne Vogel.

Verwendete Quellen
  • Reporterin vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website