Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach wird Geisterspiel

LIVESport-Tag im Live-Blog  

Mönchengladbach gegen 1. FC Köln wird Geisterspiel

10.03.2020, 16:59 Uhr | t-online.de, tme

1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach wird Geisterspiel. Fans des 1. FC Köln: Gegen Gladbach werden die Ränge in Mönchengladbach leer sein. (Quelle: imago images/pmk)

Fans des 1. FC Köln: Gegen Gladbach werden die Ränge in Mönchengladbach leer sein. (Quelle: pmk/imago images)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

16.56 Uhr: Kölner Haie sagen Abschlussfeier ab

Eigentlich wollten die Kölner Haie am Sonntag den Saisonabschluss mit einer großen Feier zelebrieren. Wegen des Erlasses der Landesregierung wird diese nun aber ausfallen, teilt der Verein nun auf Twitter mit. Ein Ausweichtermin sei derzeit nicht vorgesehen.

15.47 Uhr: Welche Spiele ohne Zuschauer stattfinden

Nicht nur das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wird ein Geisterspiel, auch andere Partien werden ohne Zuschauer ausgetragen. Einen Überblick gibt es hier.

14.54 Uhr: Keine Spieler-Interviews bei Geisterspiel

Beim Bundesliga-Nachholspiel Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln am Mittwoch wird es so gut wie keine Interviews mit den Spielern geben. Stattdessen soll nur die turnusmäßige Pressekonferenz mit den Trainern nach dem Spiel stattfinden.

Das kündigte Borussias Mediendirektor Markus Aretz am Dienstag mit. Wegen des Coronavirus findet das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Zugelassen sind nur Journalisten und Personen, die zum Ablauf der Veranstaltung beitragen.

13.37 Uhr: Medien erhalten Zutritt zum Derby Gladbach-Köln

Medienvertreter haben am Mittwoch Zutritt zum Bundesliga-Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln, das ohne Zuschauer als Geisterspiel stattfindet.

Die Dauer- und Tages-Akkreditierungen haben Gültigkeit, sagte Gladbachs Mediendirektor Markus Aretz. Allerdings soll es am Mittwochabend zu einem Kartentausch im Borussia-Park kommen

11.26 Uhr: 1. FC Köln gegen Mönchengladbach wird Geisterspiel

 Das Nachholspiel und Rheinderby in der Fußballbundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1.FC Köln am Mittwochabend wird wegen der Coronakrise ohne Zuschauer stattfinden. Wie die Stadt Mönchengladbach am Dienstag mitteilte, werde ein vom Land Nordrhein-Westfalen angekündigter Erlass umgesetzt, Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern bis auf Weiteres abzusagen.

10.35 Uhr: 1. FC Köln stoppt Ticketverkauf

Wegen des Coronavirus stoppt der 1. FC Köln seinen Ticketverkauf. Schon der für heute vorgesehene Mitgliederverkauf für die Partie gegen RB Leipzig ist auf unbestimmte Zeit ausgesetzt worden, teilte der Verein mit. 

8.37 Uhr: Ismail Jakobs als "Rookie des Monats" Februar?

Ismail Jakobs vom 1. FC Köln ist zum Bundesliga-"Rookie des Monats" nominiert worden. Fans sprechen sich klar und deutlich dafür aus: "Was eine Granate", schreibt einer auf Twitter. "Stark der Junge! Guter, schneller Linksfuß", twitterte ein anderer. Sowie: "Meine Stimme hat er auf jeden Fall." Dabei steht er im direkten Duell mit BVB-Talent Erling Haaland und Chrostopher Nkunku von RB Leipzig.

7.51 Uhr: Ex-FC-Profi Christopher Schorch auf Coronavirus getestet

Schrecksekunde für den 1. FC Saarbrücken: Christopher Schorch klagte nach dem Pokalspiel gegen Fortuna über starkes Fieber. Er musste zum Arzt. Der Verteidiger wurde in der Uniklinik schließlich auf das Coronavirus getestet. Bei den Symptomen gingen alle Alarmglocken an. Doch es gab Entwarnung: Der ehemalige FC-Kicker hat sich laut "Express" nur einen viralen Infekt eingefangen. 

7.12 Uhr: Hallo, Köln!

Guten Morgen, Köln! Auch am heutigen Dienstag berichten wir an dieser Stelle wieder über die neuesten Nachrichten rund um dem Lokalsport in Köln. Schön, dass Sie wieder dabei sind!

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal