Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Coronavirus: Fortuna Köln verkauft Tickets für virtuelles Spiel

Sport-Montag im Blog  

Fortuna verkauft Tickets für virtuelles Spiel

16.03.2020, 17:27 Uhr | t-online

Coronavirus: Fortuna Köln verkauft Tickets für virtuelles Spiel. Ein Fortuna-Trikot (Symbolbild): Auf seiner Website bittet der Verein seine Fans um Hilfe, um finanzielle Einbußen zu kompensieren. (Quelle: imago images/Eibner)

Ein Fortuna-Trikot (Symbolbild): Auf seiner Website bittet der Verein seine Fans um Hilfe, um finanzielle Einbußen zu kompensieren. (Quelle: Eibner/imago images)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

18.01 Uhr: Bis morgen!

Wir verabschieden uns für heute und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Auch morgen sind wir wieder mit sportlichen Nachrichten aus Köln für Sie da. Bis dann!

17.28 Uhr: Auch TFC Köln stellt Trainingsbetrieb ein

Der TFC Köln setzt die Empfehlungen des Fußballverbandes Mittelrhein um und stellt seinen Trainingsbetrieb wegen der Verbreitung des Coronavirus vorerst ein. Das teilte der Verein heute auf Facebook mit. Dabei appellierte der TFC an Fans und Unterstützer, die Situation ernst zu nehmen und Bedürftige zu unterstützen.

16.15 Uhr: Spielbetrieb wird bis zum 2. April ausgesetzt

Bis zum 2. April werden in der Bundesliga und in der 2. Liga keine Spiele stattfinden. Das beschloss die DFL am Montag auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Auch der 27. Spieltag, der zwischen dem 20. und dem 22. März angesetzt war, entfällt damit. Wegen der folgenden Länderspielpause geht die Ligaunterbrechung vorerst bis zum 2. April. Am 30. März soll beraten werden, ob der Spielbetrieb, dann wieder aufgenommen werden kann. 

14.28 Uhr: Fortuna verkauft Tickets für virtuelles Spiel

Bei Fortuna Köln steht wie im gesamten Deutschen Fussball der Spielbetrieb wegen des Coronavirus seit dem Wochenende still. Durch die Einstellung des Spielbetriebs stehen gerade kleinere Vereine nun vor finanzielle Schwierigkeiten. Die Fortuna setzt dabei auf die Hilfe ihrer treuen Fans und hat sich eine besondere Maßnahme überlegt, um die Vereinskasse wieder aufzufüllen. 

Auf seiner Website verkauft der Verein Tickets für ein virtuelles Spiel der Fortuna. "Durch die Partie sollen möglichst wegfallende Einnahmen kompensiert, der Spielbetrieb und Arbeitsplätze gesichert werden. Wir hoffen mit dieser Aktion auf ein ausverkauftes Haus", heißt es in der Mitteilung. 

13.05 Uhr: Czichos an Querschnittslähmung vorbeigeschrammt 

Rafael Czichos verletzt von Sanitätern vom Spielfeld getragen: Nun ist klar, dass der Abwehrspieler knapp einer Querschnittslähmung entgangen ist. (Quelle: imago images/Matthias Koch)Rafael Czichos verletzt von Sanitätern vom Spielfeld getragen: Nun ist klar, dass der Abwehrspieler knapp einer Querschnittslähmung entgangen ist. (Quelle: Matthias Koch/imago images)

Das war knapp. Im Spiel gegen Hertha BSC brach sich Abwehrspieler Rafael Czichos einen Halswirbel. Nun bestätigt der operierende Arzt in der Dokumentations-Serie "24/7 FC", dass diese Verletzung auch zu einer Querschnittslähmung hätte führen können. Bei der Untersuchung des 29-Jährigen sei schnell klar geworden, dass die Halswirbelsäule an einer Stelle zerrissen wurde.  "Das war verdammt viel Glück! Da gibt es auch Querschnittslähmungen – bei so einer Situation, wenn das auseinander reißt", so der Arzt. Neben den vielen negativen Nachrichten rund um das Coronavirus kann sich der 1. FC Köln also auch über gute Neuigkeiten freuen. 

11.20 Uhr: Kölner Haie gratulieren Spieler zum 18. Geburtstag

Auf Instagram haben die Kölner Haie ihrem Spieler Maxi Glötzl zu seinem 18. Geburtstag gratuliert. Da schließen wir uns gerne an!

10 Uhr: FC Köln unterhält Fans auf Twitter

Um seine Fans auch in Zeiten von Spielausfällen zu unterhalten und auf den neuesten Stand zu bringen, hat sich der 1. FC Köln ein besonderes Ersatzprogramm im Netz überlegt. Auf Twitter teilte der Bundesligist pünktlich zum eigentlich geplanten Anpfiff der Partie gegen den 1. FSV Mainz 05 ein animiertes Bild des Kölner Kickers Kingsley Ehizibue. Gelangweilt drückt der 24 Jahre alte Verteidiger auf eine Fernbedienung. 

8.36 Uhr: Horst Heldt und Alexander Wehrle beim DFL-Krisengipfel

Am heutigen Montag findet der DFL-Krisengipfel statt. Horst Heldt und Alexander Wehrle vertreten den 1. FC Köln. Die Frage ist, wie es mit der Bundesliga weitergehen soll. "Jeder muss sich seine Gedanken machen, damit wir eine Diskussionsgrundlage haben. Alle sollten mit einer Meinung in diesen Austausch gehen", sagt Heldt im Interview mit "Express". Er gehe außerdem davon aus, dass man zumindest eine kurzfristige Lösung finde. Vieles hänge aber von der UEFA ab.

7.24 Uhr: Trotz Corona-Krise kein Stillstand beim 1. FC Köln

1. FC Köln: Abschlusstraining der Mannschaft vorm geplanten Bundesligaspiel. (Quelle: imago images/Herbert Bucco)1. FC Köln: Abschlusstraining der Mannschaft vorm geplanten Bundesligaspiel. (Quelle: Herbert Bucco/imago images)

Kein Spielbetrieb, drei spielfreie Tage und ein Corona-Test für Timo Horn: So sahen die vergangenen Tage für den 1. FC Köln aus. Nachdem Horn jedoch negativ getestet worden ist, geht es wieder voran. Der FC will den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen – aber nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dienstag soll sich die Mannschaft Informationen vom "General-Anzeiger" zufolge am Geißbock treffen.

7 Uhr: Hallo, Köln!

Guten Morgen, Köln! Wir hoffen, Sie hatten ein schönes Wochenende. Auch heute berichten wir an dieser Stelle wieder über die neuesten Nachrichten rund um dem Lokalsport in Köln. Schön, dass Sie wieder dabei sind!

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
1. FC Köln: Alle Trainer der Geißböcke


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: