• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • K├Âln: Ermittlungen gegen Fahrerin nach schwerem Stra├čenbahn-Unfall


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche beim Wandern verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Stra├čenbahnfahrerin

Von t-online
Aktualisiert am 17.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Eine der schwer besch├Ądigten Stra├čenbahnen: Durch den Aufprall sind die beiden Fahrer schwer verletzt worden.
Eine der schwer besch├Ądigten Stra├čenbahnen: Durch den Aufprall sind die beiden Fahrer schwer verletzt worden. (Quelle: Vennenbernd/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In K├Âln krachten zwei Stra├čenbahnen ineinander, Dutzende Menschen wurden dabei verletzt. Nun wird gegen eine der Fahrerin der KVB-Bahn ermittelt.

Anfang November hatte es einen schweren Stra├čenbahnunfall in der K├Âlner Innenstadt gegeben. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen eine Fahrerin der KVB, wie "Radio K├Âln" berichtet.

Die Frau war bei dem Frontalzusammensto├č zweier Stra├čenbahnen in der Hahnenstra├če am 2. November schwer verletzt worden. Auch der Fahrer der anderen Bahn erlitt schwere Verletzungen. 18 Fahrg├Ąste kamen damals mit leichten Verletzungen davon.

Die Unfallursache war zun├Ąchst unklar. Eine der Bahnen soll falsch abgebogen sein, hie├č es damals. Offenbar wurde diese Bahn von der Mitarbeiterin gelenkt, gegen die nun ermittelt wird.

Laut dem Bericht begr├╝ndet die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen mit "einem zureichenden Anfangsverdacht". Es gebe einen "formaljuristischen Anfangsverdacht, der das Ermittlungsverfahren nach sich ziehen m├╝sse", schilderte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer gegen├╝ber "Radio K├Âln".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lange Schlangen vor Sicherheitskontrollen zum Ferienstart
Von Greta Spieker
Von Carlotta Cornelius
Stra├čenbahnunfallUnfall

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website