Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Betrüger soll 24.000 Kleidungsstücke bestellt haben

Sechsstellige Summe  

Betrüger soll 24.000 Kleidungsstücke bestellt haben

19.11.2020, 17:50 Uhr | dpa

Köln: Betrüger soll 24.000 Kleidungsstücke bestellt haben. Polizeiauto mit Blaulicht (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Polizeiauto mit Blaulicht (Symbolbild): In Köln hat ein Betrüger sich Klamotten im Warenwert von 430.000 Euro bestellt. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Dreiste Betrugsmasche: Ein Kölner soll sich im Internet über 20.000 Kleidungsstücke bestellt und damit einen Schaden in sechsstelliger Höhe angerichtet haben. In seiner Wohnung fand die Polizei etliche Kisten.

Ein 32-Jähriger soll sich mit einer Betrugsmasche 24.000 Kleidungsstücke erschlichen haben. Der polizeibekannte Mann sei am Mittwoch festgenommen worden, berichtete die Polizei am Tag danach. Ihm werde vorgeworfen seit 2018 für Warenkreditbetrug in mehr als 1.400 Fällen mit einer Schadenssumme von rund 430.000 Euro verantwortlich zu sein.

Nach ersten Erkenntnissen habe er im Bestellverfahren eines Herstellers "eine Schwachstelle" entdeckt und unter verschiedenen Personalien Markentextilien geordert. In seiner Wohnung fanden Ermittler zehn Kartons mit Teilen der Beute und zwei Mobiltelefone, die er für die Bestellungen benutzt haben soll.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal