• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Hotel wegen illegaler Prostitution und Corona-Verstößen geschlossen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Kölner Hotel wegen illegaler Prostitution geschlossen

Von t-online
Aktualisiert am 08.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Leuchtschild mit der Aufschrift Hotel ist zu sehen (Symbolbild): In Köln hat ein Hotel das Übernachtungsverbot von Touristen wegen des Teil-Lockdowns offenbar ignoriert.
Ein Leuchtschild mit der Aufschrift Hotel ist zu sehen (Symbolbild): In Köln hat ein Hotel das Übernachtungsverbot von Touristen wegen des Teil-Lockdowns offenbar ignoriert. (Quelle: photothek/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erneut hat ein Hotel in Köln gegen die Corona-Auflagen verstoßen. Mehr als 20 Personen waren unerlaubt in dem Hotel untergebracht – anscheinend für sexuelle Aktivitäten.

Bereits im November ist ein Hotel in Köln wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen aufgefallen. Nun fiel das Hotel erneut auf. Zuerst berichtete "Bild".


Köln: Menschenleere Straßen während des Frühjahrs-Lockdowns

Der Kölner Dom: Hier, wo es sonst sehr voll ist, war wenig los.
Blick auf einen Platz in Köln: Auf sonst belebten Plätzen waren kaum Menschen unterwegs.
+6

Dem Bericht zufolge sollen sich in dem Hotel am Wallrafplatz zahlreiche Personen ohne triftigen Grund aufgehalten haben. Aufgefallen war das durch einen Polizeieinsatz wegen einer Schlägerei zwischen Prostituierten und einem Zuhälter am Nikolaustag. Dabei fiel den Beamten der rege Betrieb im Hotel auf. Das Ordnungsamt war alarmiert worden.

Erneute Verstöße bei Nachkontrolle

Wie "Bild" weiter berichtet, konnte das Hotel keine aktuelle Gästeliste vorlegen. Daraufhin durchsuchten die Beamten das Hotel. Dabei entdeckten sie 21 Personen, die in dem Gebäude untergebracht waren – ohne triftigen Grund. Mehr als 30 Verstöße gegen das Meldegesetz, ein Verstoß gegen die Rückverfolgung von Kontakten sowie Verstöße gegen das aktuelle Prostitutionsverbot waren registriert worden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Michael Wendler und Laura Müller verlieren Florida-Haus
Michael Wendler und Laura Müller: Haben Sie in Florida noch eine Zukunft?


Bei einer Nachkontrolle am Montag stellte das Ordnungsamt fest, dass im Hotel immer noch Gäste eincheckten. Erneut wurden alle Zimmer kontrolliert und Verstöße gegen das Prostitutionsgesetz festgestellt. Das Hotel wurde von der Stadt Köln geschlossen, der Eingang versiegelt.

In dem Hotel herrschte schon Anfang November reger Betrieb. 43 Gäste waren in dem Hotel untergebracht – zum Teil auch für Prostitution. t-online hatte berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Prostitution

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website