• Home
  • Themen
  • Prostitution


Prostitution

Prostitution

Bordell in K√∂ln ‚Äď Betreibern droht 70.000 Euro Strafe

Keine vereinzelte Prostitution mehr, sondern ein Rotlichtviertel: Im Eigelsteinviertel ziehen immer mehr Mieter aus, Prostituierte ziehen ein. Anwohner und Stadt wollen dagegen vorgehen.

Szenerie aus einem Rotlichtviertel (Symbolfoto): In Köln macht eine Straße zunehmend Probleme.

√úber Jahre ein Angeklagter eine Frau zur Prostitution gezwungen und sie auch entf√ľhrt haben. Daf√ľr ist er in M√ľnchen vor dem Landgericht angeklagt. Der 39-J√§hrige bestreitet das.

Justizpalast mit Landgericht M√ľnchen (Symbolbild): Hier hat der Prozess um schweren Menschenhandel begonnen.

Vor dem Landgericht M√ľnchen I beginnt am Montag (9.30) der Prozess gegen einen 35 Jahre alten M√ľnchner wegen Vergewaltigung und Missbrauchs eines erst zw√∂lf Jahre alten M√§dchens. ...

Strafjustizzentrum M√ľnchen

In M√ľnchen ist die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen illegaler Prostitution im letzten Jahr rasant angestiegen. Die Staatsanwaltschaft macht daf√ľr vor allem die vor√ľbergehende Schlie√üung der Bordelle verantwortlich.

Ein Zimmerschl√ľssel h√§ngt in einem Schloss an einer Zimmert√ľr (Symbolbild): Illegale Prostitution hat in M√ľnchen seit der Corona-Pandemie zugenommen.

Prozess gegen einen 32-j√§hrigen Gangster-Rapper in D√ľsseldorf: Der Angeklagte soll als sogenannter "Loverboy" Frauen und minderj√§hrige M√§dchen zur Prostitution gezwungen haben.

Prozessakten im Gerichtssaal (Symbolbild): N√∂tigung und Beleidigung z√§hlen noch zu den vergleichsweise harmlosen Tatvorw√ľrfen gegen den Angeklagten.

Auf ein Tabuthema richten die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen mit der Schau "gesichtslos ‚Äď Frauen in der Prostitution" einen Fokus. Zu sehen sind ab kommenden Sonntag ...

Ausstellung "gesichtslos ‚Äď Frauen in der Prostitution"

In China wurde er als Star gefeiert, jetzt droht ihm Lagerhaft. Weil sich Yundi Li mutmaßlich mit einer Prostituierten traf, wurde der Pianist festgenommen. Er soll gestanden haben. Doch wer hat ihn verraten?

Yundi Li: Der chinesische Pianist wurde festgenommen.

Ein Pilotprojekt des Landes zur Unterst√ľtzung von Frauen, die von Gewalt und Prostitution betroffen sind, st√∂√üt im S√ľdwesten auf gro√üe Resonanz. Mit Hilfe mobiler Teams seien ...

Prostituierte in Beratungsstelle

"Die Frage ist doch, ob der Staat die W√ľrde der Frau und ihr Intimstes zur legalen Ware macht", sagt die Chefin der Frauen-Union der CDU. Schrittweise solle der Kauf von sexuellen Dienstleistungen verboten werden.¬†

Das Schild einer Table-Dance-Bar (Symbolfoto): Die Frauen-Union will gegen sexuelle Dienstleistungen vorgehen.

Mehrere Männer sollen in Hamburg zwei minderjährige Frauen zur Prostitution gezwungen haben. Zwei Männer konnten festgenommen werden. Auch gefälschte Impfausweise wurden sichergestellt.

Eine Person trägt Handschellen (Symbolbild): Zwei der drei Männer befinden sich in Haft.

In Berlin stehen zwei Personen vor dem Landgericht. Ihnen wird vorgeworfen, Kinder zum Betteln und zur Prostitution gezwungen zu haben. Zuvor sollen sie diese aus dem Ausland nach Berlin gebracht haben.

Justitia

Der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die coronabedingten Einschränkungen der Prostitution in Bayern gelockert. Laut Beschluss des höchsten Verwaltungsgerichts im Freistaat ...

Justitia

Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen hat sich der Verein¬†Do√Īa Carmen f√ľr Lockerungen¬†in der Prostitution ausgesprochen. Bisher sei das Gewerbe kaum in √Ėffnungspl√§ne eingebunden.

Teilnehmerin einer Prostituiertendemo in Stuttgart: Aufgrund ausbleibender Einnahmen wegen der Corona-Ma√ünahmen f√ľrchten viele Sexarbeiterinnen in Deutschland um ihrer Existenz.

Die Corona-Ma√ünahmen haben drastische Auswirkungen auf die Prostitution. Weil Bordelle geschlossen bleiben m√ľssen, driften viele Frauen in die Illegalit√§t ab und setzen sich Gefahren aus¬†‚Äď so auch in Frankfurt.

Prostituiertenschutz

Sie sollen Vietnamesinnen illegal nach Deutschland geschleust und dann zur Prostitution gezwungen haben: Mit einer größeren Razzia ist die Bundespolizei gegen mutmaßliche Schleuser vorgegangen.

Einsatzkräfte der Bundespolizei stehen in Berlin-Lichtenberg auf einem Parkplatz und bereiten sich auf eine Razzia vor: Bei der Razzia gegen Schleuser, denen Menschenhandel und Zwangsprostitution vorgeworfen wird, durchsuchten Beamte zahlreiche Wohnungen in Berlin und sowie in anderen Städten.

CDU und CSU wollen illegale Prostitution st√§rker bek√§mpfen. In einem Positionspapier sind striktere Regeln f√ľr den Stra√üenstich genannt. Kommunen werden st√§rker in die Pflicht genommen.¬†

Leuchtreklame einer Table-Dance-Bar in Hamburg: Freier sollen sich zuk√ľnftig die Anmeldung der Prostituierten zeigen lassen (Symbolbild).

Wegen mutma√ülicher Zwangsprostitution sind in K√∂ln die Wohnungen von mehreren Verd√§chtigen durchsucht worden. Sie sollen eine erste 19 Jahre alte Frau unter falschen Vorw√§nden zu der T√§tigkeit √ľberredet haben.

Eine Polizeistreife in Köln (Symbolbild): In Köln sollen mehrere Menschen eine Frau zur Prostitution gezwungen haben.

In Hamburg hat sich der Senat auf weitere Lockerungen der Corona-Ma√ünahmen geeinigt: Ab Mitte September d√ľrfen die Bordelle der Hansestadt wieder √∂ffnen¬†‚Äď und Prostituierte wieder ihre Arbeit aufnehmen.

Sexarbeiterinnen demonstrieren auf dem Hamburger Kiez gegen das Arbeitsverbot: Ab dem 15. September d√ľrfen Bordelle in Hamburg wieder √∂ffnen.

Stuttgart hat eine L√ľcke im Landes-Infektionsschutzgesetz geschlossen, das nur die Prostitution in Gewerber√§umen verbot. Das Verbot gilt nun auch f√ľr Selbstst√§ndige.

Auf einem am Straßenrand abgestellten Wohnwagen klebt ein rotes Herz: Die Stadt Stuttgart stellt nun jegliche Form von Sexkauf unter Strafe.

Abstand von 1,5 Meter, kein Körperkontakt und Maske tragen: Das sind nur einige der aktuellen Verhaltensregeln. Sex mit Fremden? Mit diesen Maßnahmen kaum vorstellbar. Oder doch?

Sexarbeit: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist auch in der Sexbranche k√ľnftig Pflicht, laut Hygienekonzept.
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Weil sie eine 15-J√§hrige mehrere Jahre zur Prostitution gezwungen haben sollen, muss sich ein P√§rchen vor dem Bonner Landgericht verantworten. Das M√§dchen musste sogar Sch√∂nheits-OPs an sich durchf√ľhren lassen.

Ein hölzerner Richterhammer

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website