• Home
  • Regional
  • Köln
  • Zwischen Trauer und Corona: Das war der Karneval 2020 in Köln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextSchwere Explosion in Armenien – ein ToterPL live: Chelsea führt im London-DerbySymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Karneval 2020 in Köln – das waren die einprägsamsten Momente

Von t-online, vss

Aktualisiert am 10.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Rosenmontag 2020 in Köln: Hier erreicht der Straßenkarneval seinen Höhepunkt.
Rosenmontag 2020 in Köln: Hier erreicht der Straßenkarneval seinen Höhepunkt. (Quelle: Rupert Oberhäuser/Archivbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Krise hat der Karnevalssession einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb blicken wir zurück auf das vergangene Jahr – und die aufregendsten Momente des Kölner Karnevals 2020.

Der Kölner Karneval hat jedes Jahr einige Überraschungen und besondere Ereignisse parat. Da die fünfte Jahreszeit derzeit wegen der Corona-Pandemie nahezu ausfällt, nehmen wir das vergangene Jahr genauer unter die Lupe.

1. Tanzpaar verabschiedet sich nach vier Jahren

Vier Jahre lang waren Florian Braun und Britta Schwadorf das Tanzpaar von "Jan von Werth", einem traditionsreichen Reiter-Korps, dessen Geschichte bis in die 20er zurückführt. Mehrmals die Woche trainierten die beiden für die mehr als zehn Stunden andauernden Tagestouren und den ausgebuchten Saal. Doch am Aschermittwoch des vergangenen Jahres war es vorbei.

2. Neue tierfreundliche Regelung für den Rosenmontag

Schon lange beschäftigen sich Tierschützer mit der Teilnahme von Pferden am Rosenmontagszug. In 2020 gab es einen ersten Erfolg: Die Stadt führte verschärfte Regeln ein. Das Gewicht des Reiters darf inklusive Sattel nur noch maximal 20 Prozent des Pferdegewichts haben. Außerdem gibt es neue Regelungen zur Zuglast der Tiere und Tests auf Beruhigungsmittel.

3. Mobile Toiletten für Karnevalisten

Für Karneval ließ sich ein Kölner Supermarkt etwas Besonderes einfallen. Er verkaufte mobile Mini-Toiletten, sogenannte Pinkelbeutel. Die Notfalltoiletten wurden mit Anfang der Session in 2019 ins Sortiment genommen, in 2020 feierten sie ihren Höhepunkt.

4. Karnevalsikone gestorben

Seit 1977 komponierte Marie-Luise Nikuta zahlreiche Lieder wie den berühmten "Straßenbahn-Song" oder "E paar Grosche für Ihs". Sie war ein Urgestein des Kölner Karnevals. Im Februar 2020 starb sie im Alter von 81 Jahren in einem Seniorenheim. Nikuta war jedoch nicht nur der Ursprung vieler Mottolieder, sie hatte den Karneval auch weiblicher gemacht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


5. Fotoaktion für guten Zweck

Hobby-Fotograf Michael Ulbricht lichtete mehr als 80 Stars des Kölner Karnevals für einen guten Zweck ab. Jedes einzelne Bild ist ein Porträt in schwarz-weiß und die Künstler tragen eine rote Pappnase. Eine Collage aus den Bildern wurde versteigert – für 3.700 Euro. Der Erlös ging an den Verein "Laachende Hätze" für Kinder und Jugendliche.

6. Karnevalsbotschaft aus der Luft

Der abgesagte Karneval am 11.11. setzte der Stadt Köln zu. Doch eine Botschaft aus der Luft begeisterte die Menschen. Mit einem Zeppelin war der Traditionscorps der Roten Funken zusammen über der Stadt unterwegs. Aus 1.000 Metern Höhe schickte er eine Botschaft an alle Jecken, die den Auftakt am Boden erlebten: "Wir bleiben gesund, wir bleiben zu Hause". Die Aktion wurde auf Facebook gefeiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Karneval

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website