Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Karneval in Köln: So feiern Sie Corona-konform in Kneipen und auf Konzerten

Quizze und Konzerte  

Karneval in Köln – so können Sie Corona-konform feiern

08.02.2021, 08:58 Uhr | t-online, vss

Karneval in Köln: So feiern Sie Corona-konform in Kneipen und auf Konzerten. Carnevalssitzung am Südstadion: In dieser Session gibt es Karnevalskonzerte im Autokino. (Quelle: imago images/Future Image)

Carnevalssitzung am Südstadion: In dieser Session gibt es Karnevalskonzerte im Autokino. (Quelle: Future Image/imago images)

Ein großer Vorrat Kölsch, jede Menge Kamelle und Krapfen: Es gibt Wege, den Kölner Karneval trotz Corona-Pandemie aufleben zu lassen – und sogar ein wenig zu feiern.

Der Straßenkarneval in Köln fällt in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie aus. Doch das ist kein Grund, den Karneval nicht einfach nach Hause zu holen. Denn mit ein wenig Handgriffen und einem guten Programm können Sie Corona-konform Jeck sein.

1. Feiern in der Online-Veedelkneipe

Karneval in der Stammkneipe feiern ist in diesem Jahr nicht drin – zumindest nicht wie gewohnt. In diesem Jahr können Sie aber andere Jecken online treffen und auf die digitale Veedelkneipe ausweichen. Laut "karneval-zohus.de" gelingt die Feierei am besten auf zwei Geräten. Mit einem wählen Sie sich in die Kneipe ein, um sich mit Jecken kurzzuschließen. Auf dem anderen Gerät können Sie Konzerten im Livestream lauschen. So kommt gleich die richtige Stimmung in den eigenen vier Wänden auf.

2. "Carnevalskonzerte"

Wer es an Karneval nicht in den eigenen vier Wänden aushält und vor allem der Livemusik nachtrauert, der darf auf sogenannte "Carnevalskonzerte" ausweichen: Karnevalskonzerte im Autokino, die in jedem Fall Corona-konform sind. Mit dabei sind die klassisch kölschen Bands Kassala, Brings, Bläck Fööss, Cat Ballou und viele mehr. Das Programm wechselt täglich.

3. Rosenmontagszug anschauen

Obwohl der Straßenkarneval in diesem Jahr ausfällt, macht das Festkomitee keinen Halt davor, einen Rosenmontagszug stattfinden zu lassen. Dieses Jahr fällt der aber deutlich kleiner aus, und zwar in Miniaturform in gemeinsamer Arbeit mit dem Hänneschen-Theater. Wagenmotive sind unter anderem die Virologen Christian Drosten, Karl Lauterbach und Hendrik Streeck, Toilettenpapier-Hamsterkäufe und der Missbrauchsskandal der katholischen Kirche. Verfolgen können Sie den Rosenmontagszug im WDR am Rosenmontag um 14 Uhr und in der Wiederholung um 22.45 Uhr.


4. Puppensitzung verfolgen

Auf der Plattform "www.jeckstream.de" finden in dieser Session Karnevalssitzungen im Puppenformat statt. Das Motto lautet "Zom Laache en d'r Keller". Mehr als 80 Minuten dauert eine Sitzung und liefert viele Soloauftritte und musikalische Untermalung von Brings. Die Handlung spielt in einer Hinterhofkulisse.

5. Karnevalsparty auf Twitch

Die Streamingplattform erreichte im letzten Jahr immer mehr an Beliebtheit. Gerade DJs nutzen Twitch, um ihre Sets zu spielen und ihren Fans mit Musik einzuheizen. So auch an Karneval. Ob allein, mit der WG oder mit dem Partner können Sie sich zunächst die Nubbelrede von Lotta anschauen und danach zu Karnevalsmusik feiern.

6. Karnevalsspaziergang mit Geocaching 

Während der Corona-Zeit ist der Spaziergang zur Lieblingsbeschäftigung vieler geworden. Wieso also nicht auch an Karneval frische Luft schnappen und die Tour mit einem Quiz und Geocaching verbinden? Lotta Köln hat eine entsprechende Route erstellt. Alles, was Sie brauchen, ist Ihr Smartphone, um QR-Codes lesen zu können, sowie Zettel und Stift. 

7. Klassische Zoom-Party

Was ist der Karneval schon ohne Ihre Lieblingsjecken? Die Session möchte man am liebsten mit den engsten Freunden oder der Familie verbringen. Auf Zoom ist das kein Problem. Verkleiden Sie sich, stellen Sie sich Snacks und Getränke bereit und starten Sie Ihre private Karnevalsfeier. Schauen Sie sich nebenbei gemeinsam einen Karnevalsstream an oder hören Sie Ihre liebsten Karnevalsklassiker. Das Besondere an Zoom: Sie können Ihren Hintergrund benutzerdefiniert wechseln und sich so sogar in den Straßenkarneval reinsetzen – zumindest optisch und gedanklich.

8. Genießer-Karneval

Leckeres Kölsch, schmackhafte Krapfen, Kamelle und ein Sektfrühstück. Für viele an Karneval unverzichtbar. Doch auch in Pandemie-Zeiten ist das machbar und die wohl Corona-konformste Variante, den Jecken raushängen zu lassen. Ob alleine, mit dem Partner oder einem guten Freund – der sonst so turbulente Straßenkarneval wird in diesem Jahr mit einer entspannten Auszeit mit Leckereien ausgetauscht.

9. Polonaise und Spiele online

Wer auf Action steht, der sollte in diesem Jahr gemeinsam mit den Hängenden Gärten Karneval feiern. Unter dem Motto "Pandemie, isch kann nit mih!" gibt es DJ-Sets, spannende Spiele und die längste Polonaise des Internets, teasern die Veranstalter an. Wer möchte, kann sich vorab ein zusammengestelltes Paket abholen oder zuschicken lassen mit Kölsch, Kamelle und Gulasch. Der Link des Events wird auf Facebook geteilt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: