Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

61-jährigen Stand-Up-Paddler in Köln gefasst

Mitten im Schneesturm  

Polizisten holen Stand-Up-Paddler vom Rhein

09.02.2021, 09:52 Uhr | AFP

61-jährigen Stand-Up-Paddler in Köln gefasst. Stand-Up-Paddler auf einem Fluss (Symbolbild); Polizisten haben den 61-jährigen von seinem Brett geholt. (Quelle: imago images/Manngold )

Stand-Up-Paddler auf einem Fluss (Symbolbild); Polizisten haben den 61-jährigen von seinem Brett geholt. (Quelle: Manngold /imago images)

Wegen Hochwassers ist der Rhein in Köln für Schiffe gesperrt. Ein 61-Jähriger war trotzdem auf dem Fluss unterwegs – auf einem Stand-Up-Paddle.

Mitten im Schneesturm hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen am Sonntag einen Stand-Up-Paddler vom Rhein geholt. Wie die Beamten am Montag mitteilten, bemerkten Passanten den Mann auf der Höhe von Köln auf dem hochwasserführenden Fluss, auf dem jegliche Schifffahrt derzeit komplett untersagt ist.

Ein Boot der Wasserschutzpolizei sichtete den lediglich mit einem Neoprenanzug bekleideten 61-Jährigen. Die Beamten überzeugte ihn davon, mit seinem Brett an Bord zu kommen.

Er wurde im Hafen von Köln-Deutz abgesetzt und erhielt eine Anzeige. Warum er die lebensgefährliche Fahrt machte, wollte er demnach nicht sagen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal