Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Fahranfänger bringt Freunde mit riskantem Manöver in Lebensgefahr

Riskantes Fahrmanöver  

19-jähriger Fahranfänger bringt Freunde in Lebensgefahr

11.04.2021, 13:53 Uhr | dpa

Köln: Fahranfänger bringt Freunde mit riskantem Manöver in Lebensgefahr. Der Schriftzug eines Streifenwagens: Die Polizei konnte den Leichtsinn eines Fahranfängers beenden. (Quelle: imago images/Political-Moments/Symbolbild)

Der Schriftzug eines Streifenwagens: Die Polizei konnte den Leichtsinn eines Fahranfängers beenden. (Quelle: Political-Moments/Symbolbild/imago images)

Ein junger Fahranfänger hat mit riskanten Beschleunigungsfahrten zwei Freunde gefährdet. Das Auto gehörte seiner Mutter.

Ein 19-Jähriger hat in Köln durch gewagte Fahrmanöver mit dem Wagen seiner Mutter zwei Freunde in Lebensgefahr gebracht. Laut Mitteilung der Polizei hatte der Fahranfänger am Samstagabend immer wieder stark und mit durchdrehenden Reifen beschleunigt.

Dabei standen die beiden Freunde außen auf den Seitenschwellern des Geländefahrzeugs und hielten sich nur an der Dachreling fest. Als Polizisten den Wagen nach der leichtsinnigen Aktion stoppten, flüchteten die Mitfahrer. Der 19-Jährige musste seinen Führerschein abgeben, sein Mobiltelefon und der Mercedes ML wurden sichergestellt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal