Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Mann soll auf Ehefrau eingestochen haben – Mordkommission ermittelt

Mutmaßlicher Täter festgenommen  

Mann soll auf Ehefrau eingestochen haben

18.05.2021, 10:20 Uhr | t-online

Köln: Mann soll auf Ehefrau eingestochen haben – Mordkommission ermittelt. Zwei Polizisten mit einer Person in Handschellen (Symbolbild): Nach einem Angriff auf seine Ehefrau hat die Polizei den 40-jährigen Täter festgenommen. (Quelle: imago images/Rene Traut)

Zwei Polizisten mit einer Person in Handschellen (Symbolbild): Nach einem Angriff auf seine Ehefrau hat die Polizei den 40-jährigen Täter festgenommen. (Quelle: Rene Traut/imago images)

Messerattacke im Kölner Stadtteil Porz-Eil: Ein Mann soll auf seine 30-jährige getrennt lebende Ehefrau eingestochen und dabei schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Am Montagvormittag ist eine 30 Jahre alte Frau in der Leidenhausener Straße in Köln-Porz-Eil mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen einer eingesetzten Mordkommission soll der getrennt lebende, 40-jährige Ehemann gegen 9.50 Uhr überfallartig auf die Frau eingestochen haben, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Zeugen hatten demnach die Tat beobachtet und die Polizei gerufen. Diese nahm den Mann kurz danach fest.

Die Beamten suchen nun nach weiteren Zeugen, die etwas gesehen haben. Die Mordkommission ist dafür erreichbar unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: