Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Corona in Köln: Nach Party-Eklat – Alkoholverbot am Aachener Weiher

Nach ausufernden Partys  

Stadt verhängt Alkoholverbot am Aachener Weiher

14.06.2021, 18:22 Uhr | t-online

Corona in Köln: Nach Party-Eklat – Alkoholverbot am Aachener Weiher. Samstagmorgen am Aachener Weiher: Die Party ist vorbei und der Müll bleibt. (Quelle: Thomas Banneyer)

Samstagmorgen am Aachener Weiher: Die Party ist vorbei und der Müll bleibt. (Quelle: Thomas Banneyer)

In Köln ist es am Wochenende im Grüngürtel am Aachener Weiher zu tumultartigen Szenen bei der Auflösung einer illegalen Party gekommen. Nun zieht die Stadt Konsequenzen. 

Die Stadt Köln will gegen das nächtliche Treiben im Grüngürtel vorgehen und weitet nun das Alkoholverbot auch auf den Aachener Weiher aus. Wegen der Corona-Pandemie gilt bereits in anderen Hotspots ein entsprechendes Konsumverbot.

Immer wieder war es in der Grünanlage vor allem spätabends zu größeren Menschenansammlungen gekommen. In der Nacht auf Samstag wurde am Aachener Weiher eine illegale Open-Air-Party mit 1.000 Teilnehmern aufgelöst. Dabei wurden zwei Polizisten und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes durch Flaschenwürfe verletzt.

"Hat mich tief erschüttert"

Daraufhin zeigte sich die Stadt schockiert: "Die Aggressivität und Respektlosigkeit gegenüber den Kollegen des Ordnungsdienstes und der Polizei hat mich tief erschüttert", hatte Andrea Blome, Leiterin des Krisenstabs der Stadt Köln am Samstag bei einer Pressekonferenz gesagt. Während in weiten Teilen des Stadtgebietes die Menschen die Lockerungen der Corona-Regeln verantwortungsvoll im Freien genossen hätten, sei die Situation am Aachener Weiher eskaliert.

Nun zieht die Stadt die Corona-Regeln wieder an. "Der Krisenstab hat beraten, mit welchen Maßnahmen man Vorkommnissen, wie sie am vergangenen Wochenende am Aachener Weiher und in den bekannten Hotspots zu beobachten waren, entgegenwirken kann", heißt es in einer Mitteilung vom Montag. "Das Land hat zugestimmt, das bestehende Alkoholkonsumverbot für die Bereiche Stadtgarten, Brüsseler Platz, Schaafenstraße und Zülpicher Viertel zu verlängern und auch auf den Bereich Aachener Weiher auszuweiten."

Auch Alkoholverkaufsverbot angekündigt

Neben dem Alkoholkonsumverbot in diesen Bereichen wird ab Dienstag, 15. Juni, zwischen 22 und 6 Uhr vor Ort auch ein Alkoholverkaufsverbot gelten. Die bestehenden Verweilverbote werden ebenfalls verlängert.

Das Verweilen in den Bereichen Brüsseler Platz und Dammkrone der Alfred-Schütte-Allee ist weiterhin täglich zwischen 18 und 1 Uhr, an Samstagen und Tagen vor Feiertagen zwischen 15 und 1 Uhr untersagt, so die Stadt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: