t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln: Polizei zieht teure Uhr aus Unterhose eines Antänzers


Essener in Köln bestohlen
Polizei zieht teure Uhr aus Unterhose eines Antänzers

Von t-online
21.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Warntafel am Kölner Hauptbahnhof (Archivbild): In der Innenstadt hat ein Trickdieb einem Köln-Besucher die Armbanduhr gestohlen.Vergrößern des BildesEine Warntafel am Kölner Hauptbahnhof (Archivbild): In der Innenstadt hat ein Trickdieb einem Köln-Besucher die Armbanduhr gestohlen. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Polizei ist es gelungen, einen Trickdieb festzunehmen: Dieser soll durch sogenanntes Antanzen einem Mann aus Essen in der Kölner Innenstadt eine wertvolle Uhr gestohlen haben.

Polizisten haben in der Nacht zu Sonntag gegen 3 Uhr einen 22 Jahre alten mutmaßlichen Trickdieb in der Schaafenstraße in der Kölner Innenstadt festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, mit mehreren Komplizen durch "Antanzen" einer Personengruppe – also dem bewussten Anrempeln oder Suchen körperlicher Nähe – einem 19-jährigen Köln-Besucher aus Essen eine teure Markenuhr von "Hugo Boss" vom Handgelenk gestohlen zu haben.

Der Essener hatte die Polizei alarmiert und eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen durchgegeben. Damit konnte der 22-Jährige in unmittelbarer Nähe gefunden und vorläufig festgenommen werden. Das Diebesgut entdeckten die Polizisten bei der Durchsuchung des Beschuldigten in dessen Unterhose.

Neben der Uhr im Genitalbereich fanden die Polizisten in seiner Umhängetasche eine weitere Uhr der "FAZ" sowie geringe Mengen Drogen und stellten diese sicher. Der Tatverdächtige soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die gestohlene Uhr wird im Laufe der Woche wieder an den Eigentümer aus Essen übergeben. Zeugen, die weitere Hinweise zum Tatgeschehen, zu den Komplizen oder zur Herkunft der zweiten Uhr geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website