Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln-Rondorf: Sieben Weltkriegsbomben entschärft und kontrolliert gesprengt

Entschärfung erfolgreich  

Sieben Weltkriegsbomben in Rondorf gefunden – A4 wieder frei

24.06.2021, 14:34 Uhr | t-online

Köln-Rondorf: Sieben Weltkriegsbomben entschärft und kontrolliert gesprengt. Michael Daeneke, Marcel Biewald und Michael Hilgers vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Berzirksregierung Düsseldorf und Jürgen Fuchs von der Firma Röhll Munitionsbergungen GmbH (v.l.n.r.): alle sieben Bomben konnten entschärft und kontrolliert gesprengt werden. (Quelle: Stadt Köln)

Michael Daeneke, Marcel Biewald und Michael Hilgers vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Berzirksregierung Düsseldorf und Jürgen Fuchs von der Firma Röhll Munitionsbergungen GmbH (v.l.n.r.): alle sieben Bomben konnten entschärft und kontrolliert gesprengt werden. (Quelle: Stadt Köln)

Am Vormittag sind in Köln-Rondorf auf einem Grundstück mehrere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese konnten am Mittag entschärft sowie kontrolliert gesprengt werden. Dafür muss auch die A4 gesperrt werden.

Bei Sondierungsarbeiten sind nach Angaben der Stadt Köln am Donnerstagvormittag im Stadtteil Rondorf sieben Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bomben seien auf einem Grundstück im Bereich "Am Höfchen" entdeckt worden, konkret handelte es sich um vier Fünf-Zentner- und drei Ein-Zentner-Bomben amerikanischer Bauart mit Heckaufschlagzünder.

Die Entschärfung der Blindgänger mussten noch am Mittag erfolgen, so die Stadt. Dafür musste der Gefahrenbereich abgesperrt und evakuiert werden. Fünf Bomben konnten entschärft werden, zwei mussten kontrolliert gesprengt werden.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) und das Ordnungsamt der Stadt Köln waren vor Ort. Betroffen von der Räumung war auch die Autobahn 4, die laut WDR zwischen Kreuz Köln-Süd und Köln-Eifeltor in beiden Richtungen gesperrt war. Der Verkehr wurde hier für die Dauer der Sperrung umgeleitet, so die Stadt. Auch der Luftraum wurde für den Entschärfungszeitraum gesperrt.

Dieser Bereich in Rondorf soll geräumt und evakuiert werden. (Quelle: Stadt Köln)Dieser Bereich in Rondorf soll geräumt und evakuiert werden. (Quelle: Stadt Köln)

Von der Evakuierung betroffen waren 260 Anwohner. Diese konnten am frühen Nachmittag wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Die A4 wurde wieder freigegeben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: