Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: So litten und feierten die italienischen Fans

Gesänge, Autokorso, Feuerwerk  

Wilde EM-Party auf den Ringen – so feierten Italien-Fans

12.07.2021, 09:46 Uhr | t-online

Köln: So litten und feierten die italienischen Fans. Fans feiern und zünden Pyrotechnik: In Köln entlud sich nach dem Final-Krimi die Spannung bei den Anhängern. (Quelle: Thomas Banneyer)

Fans feiern und zünden Pyrotechnik: In Köln entlud sich nach dem Final-Krimi die Spannung bei den Anhängern. (Quelle: Thomas Banneyer)

Italien hat das Finale gegen Gastgeber England im Elfmeterschießen gewonnen. Die "Squadra Azzurra" ist Europameister. Italienische Fans litten – und feierten schließlich auch in Köln.

Italien ist Fußball-Europameister. Das haben am Sonntagabend Fans der Nationalmannschaft auch in Köln ausgiebig gefeiert. Zuvor fieberten sie dicht an dicht in zahlreichen Kölner Lokalen beim Public Viewing über den Bildschirm mit ihrem Team im Londoner Wembley-Stadion mit. Das Spiel wurde zum Nervenkitzel, für Italien-Fans schon nach der 2. Spielminute. Da schoss Finalgegner und Gastgeber England das 0:1 – ein EM-Finalrekord.


Gebannte Blicke auf den Bildschirm: Beim Public Viewing fieberten Fußball-Fans mit ihrer Mannschaft im EM-Finale mit. (Quelle: Thomas Banneyer)Gebannte Blicke auf den Bildschirm: Beim Public Viewing fieberten Fußball-Fans mit ihrer Mannschaft im EM-Finale mit. (Quelle: Thomas Banneyer)

In der 67. Minute fiel dann der Ausgleich Italiens durch Leonardo Bonucci. Keinem der beiden Teams gelang es fortan, ein weiteres Tor zu schießen. Die Spannung bei den Fans wurde immer größer. Nach den 30 Extraminuten ging es ins Elfmeterschießen, das Italien letztendlich mit 4:3 für sich entschied. 

Italienische Euphorie: Nach dem Final-Krimi im Londoner Wembley-Stadion fuhren Fans im Autokorso über die Ringe. (Quelle: Thomas Banneyer)Italienische Euphorie: Nach dem Final-Krimi im Londoner Wembley-Stadion fuhren Fans im Autokorso über die Ringe. (Quelle: Thomas Banneyer)

Die Anspannung entlud sich, der Freudentaumel begann. Die Anhänger der Mannschaft zog es raus auf die Straßen. Autokorsos sorgten für Hupkonzerte, Italien-Fahnen wurden geschwenkt. Rund um dien Friesenplatz versammelten sich etwa 4.000 Personen, wie die Polizei t-online berichtete. Menschen kletterten auf das Betonauto, schwenkten Fahnen und jubelten.

Party auf den Ringen: Nach dem Finale gab es für viele Fans kein Halten mehr.  (Quelle: Thomas Banneyer)Party auf den Ringen: Nach dem Finale gab es für viele Fans kein Halten mehr. (Quelle: Thomas Banneyer)

Die Stimmung sei grundsätzlich friedlich gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montag. Vereinzelt wurde Pyrotechnik gezündet, Bengalos  wurden abgebrannt. Die Polizei habe vereinzelt Strafanzeigen geschrieben. 

Englische Fans waren nicht zu sehen. Bis weit nach Mitternacht ging die Party in Köln weiter. Bilder zeigen, wie Menschen sich in den Armen liegen, tanzen, singen, schreien – als wäre die Corona-Pandemie vergessen.

Verwendete Quellen:
  • Beobachtungen vor Ort
  • Telefonat mit der Polizei Köln
  • Mit Material der dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: