• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Frau schmuggelt 310 Gramm Kokain im Intimbereich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für ein VideoFrau landet mit Auto in PoolSymbolbild für einen TextBundesliga-Verteidiger wechselt den KlubSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für ein VideoFeuerteufel setzt 150 Hektar in BrandSymbolbild für einen TextMareile Höppner verlässt die ARDSymbolbild für ein VideoDürre in Spanien legt Ruinen freiSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen Watson TeaserRewe: Produkt sorgt für heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Frau schmuggelt 310 Gramm Kokain im Intimbereich

Von t-online, fas

Aktualisiert am 02.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Mit Kokain gefüllte Bodypacks (Symbolbild): Zwei der kontrollierten Personen führten die Drogen auch im Körper.
Mit Kokain gefüllte Bodypacks (Symbolbild): Zwei der kontrollierten Personen führten die Drogen auch im Körper. (Quelle: Reinhard Kurzendörfer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Kontrollen in Zügen hatten Zollbeamte dreimal den richtigen Riecher: Mehrere Kilo Kokain und Marihuana zogen sie aus dem Verkehr. Zwei Schmuggler hatten die Drogen im eigenen Körper versteckt.

Drei größere Drogenfunde haben Ermittler des Hauptzollamts Köln im Januar bei Zugkontrollen gemacht: Zwei Männer und eine Frau waren auf ihrer Rückreise aus den Niederlanden nach Deutschland im Kölner Raum kontrolliert. Dabei hätten sie widersprüchliche Angaben zum Grund ihrer Reise oder dem konkreten Ziel gemacht, heißt es in einer Mitteilung der Beamten. Ein Drogenwischtest an den Händen habe den Kontakt mit Drogen verraten, deshalb seien sie genauer überprüft worden.

Ein 33-Jähriger habe einen ganzen Koffer voll Marihuana dabei gehabt, insgeesamt 4,2 Kilogramm. Ein 42-Jähriger wiederum habe einen großen Bluetooth-Lautsprecher mit sich geführt, darin insgesamt 74 sogenannte Bodypacks. Eine Röntgenaufnahme des Mannes habe acht weitere Behältnisse mit Kokain gezeigt, die er in seinem Körper hatte. Ingesamt habe er mehr als 900 Gramm Kokain geschmuggelt.

Eine 38-jährige Frau führte ebenfalls Drogen mit sich: In ihrem Intimbereich habe sie rund 310 Gramm Kokain versteckt. Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln bezeichnete diese Art des Schmuggels als "hochriskant".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schwimmen im Rhein bei Niedrigwasser noch gefährlicher
Von Michael Hartke
Von Carlotta Cornelius
DeutschlandDrogenNiederlande

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website