• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Erzbistum K├Âln: Carolin Kebekus nennt Woelkis Haltung "schizophren"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild f├╝r einen TextNasa warnt vor Chinas Mondpl├ĄnenSymbolbild f├╝r einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Red Bull hat ProblemeSymbolbild f├╝r einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextMann in Wohnung get├Âtet ÔÇô FestnahmeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPreis-Explosion bei Streaming-DienstSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Carolin Kebekus nennt Woelkis Haltung "schizophren"

Von dpa
Aktualisiert am 16.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Carolin Kebekus (Archivbild): Die Komikerin unterst├╝tzt eine unabh├Ąngige Anlaufstelle f├╝r Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kirche.
Carolin Kebekus (Archivbild): Die Komikerin unterst├╝tzt eine unabh├Ąngige Anlaufstelle f├╝r Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kirche. (Quelle: Henning Kaiser/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Monaten sorgen das Erzbistum K├Âln und sein Kardinal Rainer Maria Woelki f├╝r Schlagzeilen. Trotzdem ist Woelki weiter im Amt. Die K├Âlner Komikerin Carolin Kebekus findet das unglaublich ÔÇô und kritisiert auch den Papst.

Carolin Kebekus h├Ąlt die derzeitige Haltung des K├Âlner Kardinals Rainer Maria Woelki f├╝r "schizophren". "Das ist ja gar nicht mehr zu toppen, diese Ignoranz", sagte die in K├Âln lebende Komikerin der Deutschen Presse-Agentur. "Wie schizophren das ist, einerseits den R├╝cktritt anzubieten, aber gleichzeitig zu sagen 'Ich will zur├╝ck in mein Amt'."

Woelki hatte Papst Franziskus seinen R├╝cktritt angeboten, wor├╝ber dieser aber erst sp├Ąter entscheiden will. Einstweilen ist Woelki weiter im Amt. Er hat die Gl├Ąubigen im Erzbistum K├Âln um eine zweite Chance gebeten, nachdem es zuvor zu einer Vertrauenskrise gekommen war.

Kebekus, die schon vor Jahren aus der Kirche ausgetreten ist, sich aber weiterhin als Katholikin betrachtet, kritisierte auch die Haltung von Franziskus. "Im Prinzip nimmt der Papst ja gar keinen R├╝cktritt an, weil er sich in seiner Logik dann fehlbar machen w├╝rde. Das sind ja alles seine Gesandten, seine Vertreter, und das ist ja irgendwo alles approved by God. Der kann also gar nicht zugeben, dass da jemand Schei├če gebaut hat."

Kebekus: "Es ist, als h├Ątten die K├Âlner ein Abo auf solche Typen"

Es sei kaum zu glauben, wie lange sich der Fall Woelki nun schon hinziehe und die Zahl der Kirchenaustritte in die H├Âhe treibe, ohne dass etwas geschehe. "Es gab doch jetzt schon so viele Situationen, wo man gesagt hat: 'Good-bye, Woelki! Das war's!' Aber nein. Und auch mit so einer Null-Lernkurve. Es ist, als h├Ątten die K├Âlner ein Abo auf solche Typen. Der Letzte, der einigerma├čen okay war, war Kardinal Frings." Kardinal Josef Frings (1887-1978) war daf├╝r ber├╝hmt geworden, den K├Âlnern kurz nach dem Krieg den Kohlenklau zu erlauben.

Kebekus unterst├╝tzt die K├Âlner Initiative "Umsteuern", die erste unabh├Ąngige Anlaufstelle f├╝r Opfer von sexuellem Missbrauch in der Kirche. "Da ist sehr viel zu tun", berichtete sie. "Wir haben ehrenamtliche Beraterinnen, aber auch eine angestellte Fachkraft, die jetzt in Teilzeit, aber auch locker Vollzeit arbeiten k├Ânnte. Der Bedarf ist da."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei identifiziert mutma├člichen Sexualstraft├Ąter ÔÇô weitere Ermittlungen
Von Michael Hartke
Von Carlotta Cornelius
Deutsche Presse-AgenturPapst Franziskus

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website