t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln: Toter Säugling laut Bericht mehrere Tage in Toilette von Flüchtlingsunterkunft


Bericht: Toter Säugling soll mehrere Tage in Toilette gelegen haben

Von t-online, ads

Aktualisiert am 10.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Flüchtlingszentrum in der Kölnmesse (Archivbild): Der Fund wurde in der Einrichtung im Stadtteil Deutz gemacht.Vergrößern des BildesDas Flüchtlingszentrum in der Kölnmesse (Archivbild): Der Fund wurde in der Einrichtung im Stadtteil Deutz gemacht. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In einer Unterkunft für ukrainische Geflüchtete in Köln war ein totes Baby gefunden worden. Möglicherweise hatte der Säugling mehrere Tage dort gelegen.

Grausamer Fund in Köln-Deutz: Reinigungspersonal hat am Montagmorgen in einer Flüchtlingsunterkunft einen toten Säugling gefunden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Köln mit.

Demnach sei das Baby in einer Toilettenkabine gefunden worden. Die Leiche sei dort offenbar "versteckt" abgelegt worden. Bei der Obduktion des Neugeborenen habe sich gezeigt, dass es möglicherweise gelebt habe. "Es besteht der Verdacht eines vollendeten Tötungsdelikts", so die Polizei Köln.

Staatsanwaltschaft Köln: Obduktion noch nicht abgeschlossen

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Dienstag berichtete, soll das Baby "längere Zeit" in der Kabine gelegen haben – die Rede sei von mehreren Tagen. Auf Anfrage erklärte die Staatsanwaltschaft t-online, dass die Obduktion des Säuglings weiter andauere.

In der Einrichtung auf dem Gelände der Kölnmesse sind laut Angaben der Polizei ukrainische Kriegsgeflüchtete untergebracht. Allerdings ist völlig unklar, ob die Mutter überhaupt eine Bewohnerin der Unterkunft ist. In der Unterkunft würden keine Schwangeren untergebracht werden, hieß es – möglich sei jedoch, dass eine Frau ihre Schwangerschaft verheimlichte.

Am Montag war eine Mordkommission eingerichtet worden, um die genaue Todesursache festzustellen und die Mutter des Säuglings zu finden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website